29. Mai 2017

(Rezension) Pearl - Julie Heiland




Pearl

Liebe macht sterblich

Autor/in: Julie Heiland


Verlag: FJB
Seiten: 352 Seiten
Preis: 16,99 EUR (HC)

Die ungestillte Sehnsucht nach Liebe macht sie unsterblich. Aber alles, was sie will, ist endlich zu lieben. 
„Zweihundert Jahre habe ich die Liebe gesucht, wollte sie mehr als alles andere – nie hat sie sich meiner erbarmt. Ich habe noch nie geliebt. Wurde noch nie geliebt.“
Pearl ist eine Suchende. Ihre Sehnsucht nach Liebe ist so groß, dass sie selbst im Tod keine Ruhe gefunden hat und zur Unsterblichkeit verdammt ist. Sie hat nur eine Möglichkeit, erlöst zu werden: sie muss die wahre, aufrichtige Liebe erfahren. Aber der, den sie endlich lieben kann, stellt sich als ihr größter Feind heraus. Wird er ihre Gefühle erwidern und sie befreien oder wird er ihr Schicksal auf ewig besiegeln?

Unendlich romantisch und absolut spannend – der neue phantastische Roman von Julie Heiland!


Bild und Klappentext - Quelle: FJB







Ich möchte mich erstmal ganz herzlich beim FJB Verlag für das tolle Rezensionsexemplar bedanken!

Julie Heiland konnte mich mit ihrer Bannwald Trilogie schon richtig begeistern. Daher war ich wahnsinnig gespannt auf ihren neuen Roman. Zumal das Cover ja wohl auch wahnsinnig schön ist oder? 

Der Einstieg ins Buch fiel mir sehr leicht. Ich mochte Pearl auf Anhieb und auch die Idee, die hinter den "Suchenden" steckt, fand ich traurig und interessant zur gleichen Zeit. Und das die Jäger erlöste Suchende sind, machte die Sache natürlich umso spannender. 
Und Julie Heiland hat es mal wieder geschafft mich in ihre Welt zu entführen und von der ersten Seite an zu fesseln. Ich mochte die Melancholie und die gleichzeitige Hoffnung, die die Geschichte versprüht. Ich mochte es, dass Pearl zwei tolle Freunde an ihrer Seite hat und der Schauplatz Venedig hat natürlich sein Übriges getan. 

Ich mochte es, dass ebenfalls aus Perspektive des Jägers geschrieben wurde. Es war mal etwas anderes, weil er nichts mit der Liebesgeschichte zu tun hat, man aber trotzdem wichtige Details über ihn erfährt. 

Die Botschaft des Buches fand ich sehr schön. Denn es ist im Prinzip egal, welche Art von Liebe man erfährt. Es gibt so viele verschiedene Arten und diese können auch die "wahre" Liebe sein. Egal, ob eine Mutter ihr Kind liebt, oder man seine Freunde aufrichtig liebt. Es ist schön, dass es diese "Lieben" gibt. 

Der Schreibstil von Julie Heiland war diesmal sehr ruhig und sanftmütig. Ich erinnere mich noch, dass ich an Bannwald noch die kurzen, abgehakten Sätze kritisiert habe. Das ist hier anders. Es ergibt sich ein schöner Lesefluss und ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt.
Julie Heiland hat mich mit "Pearl" in eine Welt entführt, in der die "wahre Liebe" das wichtigste überhaupt ist. Ich mochte die Botschaft dahinter und der diesmal sehr ruhige Schreibstil hat mir ebenfalls gut gefallen. 

5 von 5 Punkten

Kommentare:

  1. Hab mir vorher schon das Buch angesehen und es klingt ja in deiner Rezension richtig gut:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist es auch! :) Ich fand es echt schön!

      Löschen
  2. Hey Sonja :)

    Eine wirklich schöne Rezension. Das Buch kaufe ich mir glaube ich morgen, da ich jetzt sehr neugierig bin.

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Jenny,

      ach da bin ich aber mal gespannt, wie es dir gefallen wird :)

      Liebste Grüße

      Löschen
  3. Huhu Sonja,

    ich habe es auch schon gelesen und bin genauso begeistert wie du :)

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  4. Hi Sonja,

    das hört sich ja sehr vielversprechend an und wie eine richtig romantische Geschichte!

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen