15. April 2017

(Rezension) Der Prinz der Elfe - Holly Black




Der Prinz der Elfen


Autor/in: Holly Black

Verlag: Cbt
Seiten: 416 Seiten
Preis: 16,99 EUR (HC)

Die Geschwister Hazel und Ben leben in dem Ort Fairfold, der an das magische Elfenreich grenzt. Seit Jahrzehnten steht dort, mitten im Wald von Fairfold, ein gläserner Sarg, in dem ein Elfenprinz schläft – von Touristen begafft und von der Bevölkerung argwöhnisch beäugt, auch wenn Hazel und Ben die alten Geschichten nicht glauben. Seit Kindertagen fühlen sie sich zu dem schlafenden Jungen magisch hingezogen, ihm vertrauen sie alle ihre Geheimnisse an. Inzwischen ist Hazel 16 und küsst immer neue Jungs, um die Leere in ihrem Herzen zu füllen. Doch als eines Tages der Sarg leer ist und der Prinz erwacht, werden die Geschwister in einen Machtkampf der Elfen gezogen. Hazel muss die Rolle annehmen, in die sie sich als Kind immer geträumt hat: als Ritter gegen ein dunkles Monster kämpfen …

Bild und Klappentext - Quelle: Cbt





Erstmal möchte ich beim Cbt Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken! 

Ich bin mir ziemlich sicher, dass die meisten Leser das Buch lieben werden. Das Cover ist wundervoll und der Klappentext verspricht eine fantastische Geschichte. 
Dennoch konnte mich persönlich das Buch leider überhaupt nicht fesseln. 

Allein der Einstieg ins Buch fiel mir relativ schwer, denn der Schreibstil von Holly Black ist durchaus gewöhnungsbedürftig. Ich bin kein Fan von abgehackten, kurzen Sätzen und ich liebe es, wenn man einen Bezug zu den Protagonisten bekommt. Ich konnte mich jedoch nicht Hazel hineinversetzen. Ich fand sie ziemlich kalt und emotionslos. Und das sie jeden Jungen küsst, der ihr in die Finger kommt, fand ich auch eher befremdlich. Ich habe sie leider sehr oft nicht verstehen können. 

Ben und Jack sind für mich völlig untergangen. An ihnen war in meinen Augen nichts besonderes und ich fand sie eher langweilig. 

Die Geschichte und das Setting sind schon toll. Ich mag fantasievolle Geschichten sehr und auch Elfen und andere magische Wesen faszinieren mich seit jeher. Doch hier war mir das ganze einfach zu abstrakt. Ich kann es tatsächlich nicht richtig in Worte fassen und kann kaum erklären WARUM das der Fall. Das Buch konnte mich einfach nicht packen. Es hat mich nicht in seinen Bann gezogen und so zog sich die Geschichte für mich eher. Auch wenn es durchaus Situationen gab, die mich ehrlich überrascht haben und so nicht vorhersehbar waren. 

Das alles ist natürlich nur mein persönlicher Eindruck! Ich hoffe sehr, ihr macht euch euern eigenen Eindruck, wenn euch das Buch interessiert.

Hach, irgendwie war das nichts Halbes und nichts Ganzes. Der Plot und das Setting sind eigentlich toll, aber irgendwas hat mir gefehlt, damit es mich so richtig fesseln konnte. 

Für mich sind das daher leider nur 3 von 5 Punkten. 

Hier könnt ihr noch andere Meinungen lesen: 









Kommentare:

  1. Antworten
    1. So unterschiedlich sind die Geschmäcker :D

      Löschen
  2. Hey Sonja ♥

    hmmm das hört sich schwierig an. Ich wüsste jetzt auch nicht, ob es was für mich ist...
    Ich habe bisher noch nichts von Holly Black (alleine) gelesen und weiß daher auch noch nicht, ob der Schreibstil was für mich ist. Manchmal gewöhnt man sich ja im Laufe des Buches daran. Aber mal schauen, ob ich noch was von ihr lesen werde.

    Liebste Grüße Sine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das stimmt. Bei Bannwald ging es mir so. Am Anfang war der Schreibstil echt schwierig. Aber dann habe ich es geliebt.

      Hier war das leider nicht der Fall.

      Liebste Grüsse

      Löschen
  3. Hm, das klingt ja leider wirklich nicht sonderlich begeistert. Jetzt habe ich nicht mehr wirklich Lust das Buch zu lesen, zumal ich kurze, abgehackte Sätze ebenfalls verabscheue.

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin ja mal gespannt. Ich hab es hier auch noch liegen!

    <3 Schade, dass es dir nicht so gefallen hat!

    AntwortenLöschen
  5. Huhu liebe Sonja ��
    Schade, dass es dir nicht so gut gefallen hat.
    Ich habe das Buch noch auf dem SuB und bin schon sehr gespannt drauf. :)

    Liebe Grüße,
    Nenya

    AntwortenLöschen