(Rezension) Infernale Rhapsodie in schwarz - Sophie Jordan




Infernale
Rhapsodie in schwarz

Autor/in: Sophie Jordan

Verlag: Loewe
Seiten: 384 Seiten
Preis: 18,95 EUR (HC)

Das packende Finale des spannenden Jugendbuch-Zweiteilers! Abermals liefert Firelight-Autorin Sophie Jordan eine fesselnde Geschichte, die sich kritisch mit Moral und Vorurteilen in der heutigen Gesellschaft auseinandersetzt. Natürlich kommen auch Romantik und Action nicht zu kurz – ein außergewöhnliches Lesevergnügen! 

Ich hatte geglaubt, Mörderin genannt zu werden und alles zu verlieren – meine Zukunft, meinen Freund, meine Freunde – wäre das Schlimmste, was mir passieren konnte. Aber ich habe mich getäuscht. Herauszufinden, dass sie recht haben? Herauszufinden, dass ich genau das bin? 
Das ist noch viel schlimmer. 


Seit Davy positiv auf das Mördergen (HTS) getestet wurde, hat sie alles verloren: ihre Familie, ihre Freunde, ihre Zukunft – und was am schlimmsten ist, sich selbst. Denn obwohl sie verzweifelt dagegen angekämpft hat, ist sie doch zu dem geworden, was sie nie sein wollte: eine Mörderin. 
Eine Widerstandsgruppe und ihr Anführer Caden geben ihr ein neues Ziel. Und Caden weckt Gefühle in ihr, zu denen sie glaubte, nie mehr fähig zu sein. Aber die Schuldgefühle lassen Davy einfach nicht los ... 

Infernale – Rhapsodie in Schwarz ist der zweite und finale Band der Reihe. Der erste Band lautet Infernale.
Bild und Klappentext - Quelle: Loewe





Erstmal möchte ich beim Loewe Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken! 

Bereits der erste Band von Infernale hat mir wahnsinnig gut gefallen. Und ich war schon so gespannt wie es wohl weitergehen wird. 

Der Einstieg in den zweiten Band ist mir sehr leicht gefallen. Durch kurze und nicht zuviele Rückblicke hab ich mich schnell wieder zurecht gefunden in der Geschichte um Davy, Sean, Gil und Sabine. 
Man merkt schnell, dass Davy starke Probleme hat das alles zu verarbeiten. Das sie einem Menschen das Leben genommen hat nagt sehr an ihrer Psyche. Und das widerrum belastet ihre Beziehung zu Sean extrem. 
Als sie bei einem Fluchtversuch nach Mexiko von Grenzbeamten angeschossen wird, kann sie sich noch gerade so ans Ufer retten. Wo sie dann der Widerstandskämpfer Caden findet und sie mit seine Widerstandszelle im Untergrund nimmt. Und genau ab hier beginnt die Story richtig gut zu werden. Vorher war es doch so ein vor sich hinplätschern und ich hatte schon gedacht, dass es so weitergehen würde. Aber zum Glück taucht Caden auf! Dieser Kerl ist toll und zwar so richtig. Er ist einer der 3 Hauptmänner der Widerstandstruppe. Aber er ist weder arrogant noch sonderlich aggressiv. Obwohl er ja auch ein HTS Träger ist. 

Davy entwickelt sich in diesem Band in eine starke Frau und Kämpferin. An der ein oder anderen Stelle hatte ich wahnsinnigen Respekt vor ihr. Allerdings wirkt sie manchmal zu selbstkritisch und selbstzerstörerisch. Irgendwie war es doch ab und an ein wenig nervig, wenn sie sich selber so fertig gemacht hat und der Meinung war sie verdiene nichts Gutes mehr in ihrem Leben. 
Trotzdem hat mir die Geschichte zwischen ihr und Caden sehr gut gefallen. Es war realistisch und ich habe beide sehr gemocht. 

Das Ende ist so wie man sich das von einem Ende wünscht. Abschließend hat mir die Dilogie von Sophie Jordan wirklich außerordentlich gut gefallen!
Eine absolut gelungener Finalband! Das Buch lässt sich super schnell lesen. Es ist spannend und überzeugt durch interessante neue Charaktere. 

Ganz klare Leseempfehlung! 

5 von 5 Punkten



Kommentare:

  1. Hi Sonja!

    Freut mich sehr, dass du so begeistert bist! Ich selber konnte damit ja leider nicht so viel anfangen - mir war es zu sehr eingeschränkt auf Davy und ihr Gedankenkarussell. Ich hatte mir viel mehr Action erwartet und vor allem zur Situation rundrum und im Land. Aber so gehts halt: dem einen gefällts, dem anderen nicht :D

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,

      ja ist ja nicht schlimm. Das nächste Buch gefällt dir bestimmt wieder besser. Hast du "Die wahre Königin" von ihr schon gelesen? Das fand ich ja auch so toll <3

      Löschen
  2. Hey liebe Sonja!
    Ich liebe gerade mit Marie von Wortmalerei gemeinsam den ersten Teil der Dilogie. Vielleicht hätte ich das Buch heute erst einmal fertig lesen sollen :D
    Ich bin kurz vor dem Schluss und irgendwie hat mich der Cut zwischen den beiden Teilen im Buch schon sehr gestört, daher weiß ich nicht, ob mir gefällt, dass schon wieder neue Charaktere hinzukommen. Mal schauen, wann Teil 2 bei mir einziehen darf.
    Alles Liebe, Nelly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Nelly,

      Hmmm das ist jetzt natürlich doof. :D Bin gespannt, wie du dann Band 2 finden wirst.

      Liebste Grüße

      Löschen