(Rezension) Forever 21 - Lilly Crow







Forever 21
Zwischen uns die Zeit




Autor/in: Lilly Crow

Verlag: one
Seiten: 288 Seiten
Preis: 15,00 EUR (HC)

Wenn die Unsterblichkeit zum Fluch wird – ein Zeitreiseroman um viele kleine romantischen Geschichten und die eine große Liebe.
Ava ist 21 Jahre alt. Für immer. Sie hat eine schwere Schuld auf sich geladen und wurde zur Strafe mit einem dunklen Fluch belegt. Nun muss sie immer wieder durch die Zeit reisen, an immer neue Orte, in unterschiedliche Situationen. Nur ihre Aufgabe ändert sich nie: Sie muss zwei Seelenverwandten helfen, zueinanderzufinden. Dazu hat sie jedoch nie viel Zeit. Ihr Blut ist wie Säure, und wenn sie sich nicht beeilt, ihre Aufgabe zu erfüllen, leidet sie unsagbare Schmerzen. Dann lernt sie in einem der Sprünge Kyran kennen. Und auf einmal ist alles anders. Doch haben die zwei eine Zukunft, wenn Ava die Zeit und den Ort, an dem Kyran lebt, wieder verlassen muss? 
Lesefutter für hoffnungslose Romantikerinnen – Band 2 ist bereits in Planung


    Klappentext - Quelle: 
    one





Vielen lieben Dank an den  one Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!


Dieses Cover gefällt mir ausgesprochen gut. Die Pastellfarben sind einfach wunderschön und es macht sich richtig gut im Regal. 
Das Cover war auch der Grund warum ich auf das Buch aufmerksam wurde. Und der Klappentext hört sich ja auch nicht schlecht an, oder?! :) 

Ava ist verdammt dazu mit ihrer Seele immer in andere Menschen zu springen. Sie selber scheint etwas sehr böses und selbstsüchtiges getan zu haben. Und zur Strafe ist sie nun eine Seelenspringerin und muss immer zwei Seelenverwandte zusammen bringen. Ist ihre Aufgabe erledigt dann springt sie weiter. Und dabei bleibt sie nicht immer in der Gegenwart. Einmal springt sie in das Jahr 1907, dann in die 80er. Natürlich hat sie mit ihrem Verhalten und ihrer Ausdrucksweise dann eher Probleme in den Epochen. 
Eigentlich kann man gar nicht glauben, dass Ava mal sehr selbstsüchtig und zickig gewesen sein soll. Denn sie ist von Anfang so lieb und süß. Ich mochte sie direkt richtig gern. Doch das ist auch mein Kritikpunkt. Ich hätte mir gewünscht, dass sie erstmal noch so "zickig und selbstsüchtig" ist und sich dann im Laufe des Buches wandelt. Denn so kann man das teilweise gar nicht nachvollziehen womit sie die Strafe verdient hat. Zumal man auch in Band 1 gar nicht erfährt, was sie gemacht hat. 

Die einzelnen "Seelenzusammenbring" Geschichten sind alle zuckersüß. Ich finde es schön so viele verschiedene Charaktere kennenzulernen. Nur leider bleiben diese dann natürlich eher oberflächlich. Der einzige Charakter der über die Geschichten zusätzlich zu Ava bleibt ist Kyran. Aus einem unerfindlichen Grund kann er nämlich "Ava" sehen wie sie früher war. Er sieht ihre Seele... Was das wohl zu bedeuten hat?

Der Schreibstil von Lilly Crow ist sehr einfach gehalten und da das Buch nicht so viele Seiten umfasst ist es defintiv was für zwischendurch. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und bin auch gespannt wie es wohl weitergehen wird. 



Ein kurzweiliges Buch mit süßen Liebesgeschichten und einer tollen Protagonistin. Durch den leichten Schreibstil und einer Seitenanzahl von 288 ist dieses Buch gut etwas für zwischendurch.

4 von 5 Punkte










Kommentare:

  1. Huhu,
    freut mich, dass dir das Buch doch auch so sehr gefallen hat, wie mir! Ich habe schon gelesen, dass die Meinungen sehr umnstritten sind, genau aufgrund dieser "Oberflächlichkeit".

    Liebe Grüße
    Tanja aus dem Bücherpalast

    AntwortenLöschen
  2. Hey Sonja :)

    Eine sehr schöne Rezension. Ich kann dir in vielen Punkten nur zustimmen. Das Cover ist auch wirklich ein Traum :)

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  3. Also, ich finde das Thema sehr interessant. Ich glaub, das werde ich mal kaufen :)
    Liebe Grüße,
    Livia

    AntwortenLöschen
  4. Hey Sonja,

    eine sehr schöne Rezi ♥ Ich fand das Buch auch echt richtig gut und das Cover einfach traumhaft schön :)

    Liebe Grüße

    Sunny

    AntwortenLöschen