18. März 2017

(Rezension) Die Prophezeiung der Hawkweed - Irena Brignull




Die Prophezeiung der Hawkweed


Autor/in: Irena Brignull

Verlag: Sauerländer
Seiten: 400 Seiten
Preis: 17,99 EUR (HC)


Zwei Mädchen. Zwei Welten. Eine Prophezeiung
Ember und Poppy kommen in derselben finsteren Gewitternacht in weit voneinander entfernten Teilen des Landes zur Welt. Durch einen mächtigen Fluch werden sie noch in der Sekunde ihrer Geburt vertauscht. So wächst das Mädchen Ember in einem Clan von Hexen auf. Und Poppy, die Hexe, in einer Kleinstadt in England.
Doch Poppy fliegt von jeder Schule, weil ihr dauernd seltsame Dinge passieren: Wenn sie wütend wird, zerspringen in ihrer Nähe Fensterscheiben oder Dinge fliegen durch den Raum. Ihre Mitschüler halten sie für einen Freak, und Poppys einzige Freunde sind die Katzen. Nur draußen vor der Stadt fühlt sie sich wirklich frei. 
Ember hingegen hat keine Ahnung, wie man die Kräfte der Natur heraufbeschwört oder einen Zauber ausspricht, und für das Leben im Wald bei den Frauen des Hexen-Clans ist sie zu zart und verletzlich.

Immer und überall spüren die beiden, dass sie anders sind und nicht dazugehören. Doch von der uralten Prophezeiung, die ihr Schicksal bestimmt, ahnen sie nichts. Erst als sie sich eines Tages gegenüberstehen, wissen sie, dass es einen Ort geben muss, an dem sie glücklich sind. Und dass es höchste Zeit ist, für dieses Glück zu kämpfen. Denn in irgendeiner Stadt im Süden ist Embers leibliche Mum gerade dabei, den Verstand zu verlieren. Und in den Wäldern im Norden formieren sich die Hexenclans für die letzte Schlacht um den Thron.

Inklusive Schutzumschlag mit Perlmuttschimmer
Bild und Klappentext - Quelle: Sauerländer





Erstmal möchte ich beim Sauerländer Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken! 

Das Cover gefällt mir ganz gut. Das Mädchen sieht natürlich genauso aus, wie man sich die Hexen in dem Buch auch vorstellt. Von daher finde ich das Cover sehr passend. 

Poppy und Ember wurde durch einen Zauber bei der Geburt vertauscht. Denn die mächtige Hexe Raven möchte nicht, dass ihre Schwester die nächste Hexenkönigin zur Welt bringt. Ihre Tochter soll die Königin werden! Daher wächst Ember bei den Hexen auf und natürlich starke Probleme sich zurecht zu finden und mit den anderen Hexen klar zu kommen. Denn sie hat als einzige strohblonde Haare. Alle anderen Hexen haben rabenschwarzes Haar. Und in ihren Zauberkünsten ist Ember logischerweise auch mehr als schlecht. 

Poppy wächst dagegen als "Unwerte" in der Menschenwelt auf und kommt auch überhaupt nicht zurecht. Überall ist sie der Freak, weil immer sehr seltsame Dinge geschehen, wenn sie sich ärgert und aufregt. Daher wird sie immer wieder von den Schulen geschmissen und muss mit ihrem Vater ständig umziehen. Ihre Mutter ist in der Irrenanstalt, weil sie immer wieder behauptet, dass Poppy nicht ihr Kind ist.

Beide Charaktere haben mir ganz gut gefallen. Auch wenn ich sie zwischendurch leider etwas fad fand. Ember wirkte auf mich zwischendurch etwas naiv und dümmlich. Dennoch war sie sehr süß und sanft. 
Poppy ist dagegen eine starke Persönlichkeit und im Laufe des Buches erkennt man auch immer wieder wie selbstlos sie teilweise ist. Das hat mir sehr gut gefallen. Ihr ist die Magie sehr wichtig. Dies erkennt sie aber erst als sie auf Ember trifft und sie ihr von den Hexen erzählt. Poppy merkt schnell, dass sie eigentlich eine Hexe ist. 

Die Geschichte ist am Anfang ehrlich gesagt etwas langweilig. Ich habe ein bisschen Zeit gebraucht um hineinzufinden. Auch wenn der Schreibstil echt gut ist. Es lässt sich flüssig lesen und zum Ende hin baut sich auch die Spannung auf. Da konnte mich Irena Brignull dann auch echt überzeugen und ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Ich denke, dass sich die Story im Folgeband defintiv noch steigern wird. 
Zu Beginn hatte ich leichte Startschwierigkeiten und fand es auch eher etwas lahm. Doch zum Ende hin nimmt die Geschichte richtig Fahrt auf und ich konnte mich voll und ganz drauf einlassen. 
Ich bin gespannt, wie es weitergehen wird. 

4 von 5 Punkten




Kommentare:

  1. Huhu Sonja,
    eine schöne Rezi von dir! Ich habe meine heute auch online gestellt und mir geht es wie dir, ich bin auch neugierig auf Band 2!
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da werde ich doch gleich mal vorbeischauen ;)

      Löschen