13. September 2016

(Rezension) The School for Good and Evil Band 2 - Soman Chainani


The School for Good and Evil

Eine Welt ohne Prinzen
Autor/in: Soman Chainani

Verlag: Ravensburger
Seiten: 512 Seiten
Preis: 16,99 EUR (HC)

Kaum sind Agatha und Sophie in ihren Heimatort zurückgekehrt, wird Sophie entführt. Agatha ist die Einzige, die sie retten kann. Doch dafür muss sie in die Schule für Gut und Böse zurückkehren, die sich in der Zwischenzeit ziemlich verändert hat … 
Agatha und Sophie kehren an die Schule der Guten und Bösen zurück, doch dort ist nichts mehr, wie es war. Statt Gut gegen Böse heißt es nun: Mädchen gegen Jungen! Prinzessinnen aller Märchenkönigreiche haben ihre Prinzen vor die Tür gesetzt und regieren allein. Das wollen sich die Prinzen natürlich nicht bieten lassen - und greifen an! Was die Mädchen nicht ahnen: Die größte Gefahr lauert mitten unter ihnen ...

Bild und Klappentext - Quelle: Ravensburger










Erstmal möchte ich beim Ravensburger Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken!

Der erste Band von The School for Good and Evil hat mir ganz gut gefallen. Daher war ich gespannt wie es wohl weitergehen wird. Besonders weil die Reihe ja nun wirklich durch ihre tollen Cover besticht. Sie sehen im Bücherregal herrlich aus! 

Der Anfang von Band 2 ist recht mühselig. Irgendwie kommt einfach keine richtige Spannung auf und die Story plätschert einfach über mehrere Seiten so vor sich hin. Was mich auch ziemlich genervt hat waren die ständigen Wiederholungen. Immer wieder wurde betont, dass Sophie ja eigentlich gut ist und das es jetzt nicht mehr Gut und Böse, sondern Jungen gegen Mädchen heißt und und und.... Irgendwann reicht es halt.... Das hat meinen Lesefluss doch ziemlich beeinträchtigt, sodass ich das Buch tatsächlich auch mal für andere Bücher zwischendurch weggelegt habe. 

Ab ca. S. 400 fand ich die Story dann doch wieder etwas besser und das Lesen viel mir leichter. Zwar war für mich immer noch nicht wirklich die Spannung greifbar, aber das Ende ist dafür umso explosiver. Der Cliffhanger ist sowas von gemein, dass man einfach wissen MUSS was denn jetzt noch im 3. Band passieren wird. Auch wenn mich Band 2 nicht wirklich überzeugen konnte so bin ich doch sicher, dass ich Band 3 lesen werde. Einfach aus Neugier.... 

Im Prinzip finde ich es total schade, denn die Grundidee von Soman Chainani ist echt gut. Nur leider fehlt es mir hier echt an einer guten und spannenden Umsetzung. Ich hätte es besser gefunden diese ewigen Wiederholungen wegzulassen und dafür zu riskieren, dass das Buch ein paar Seiten weniger hat. So ist es doch ab und an echt zäh.



Band 2 liegt für mich weit hinter seinem Vorgänger. Leider konnte mich Eine Welt ohne Prinzen nicht richtig überzeugen. Einzig allein das Ende reisst es für mich doch etwas raus und durch den gemeinen Cliffhanger bin ich mir sicher, dass ich auch dem 3. Band eine Chance geben werde. 

Leider nur 3 von 5 Punkten!






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen