27. Juni 2016

(Rezension) Fünf am Meer - Emma Sternberg


Fünf am Meer



Autor/in: Emma Sternberg

Verlag: Heyne
Seiten: 464 Seiten
Preis: 9,99 EUR (TB)



Live. Love. Beach.

Es zieht Linn den Boden unter den Füßen weg, als sie ihren Verlobten in flagranti erwischt. Aber dann erfährt sie, dass sie geerbt hat – und findet sich in einem Haus in den Hamptons wieder, direkt am Meer. Die Bewohner, fünf lebenslustige Senioren, wachsen Linn bald ans Herz, genauso wie die gemeinsamen Granatapfel-Manhattans und die Storys über ihre glamouröse Tante Dorothy. Doch dann taucht dieser attraktive Journalist auf, der noch ein bisschen mehr zu wissen scheint ...


 
Bild und Klappentext - Quelle: Heyne













Dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar vom Heyne Verlag bekommen und möchte mich nochmal ganz herzlich bedanken.

Ich als absolut Covergeile Person, habe "Fünf am Meer" gesehen und wollte es unbedingt lesen. Der Klappentext hörte sich mega lustig an und ich habe mich schon auf ein Buch ala Anne Hertz gefreut....

Was hat mir gefallen?

Die Protagonisten!
Die Charaktere des Buches sind wirklich toll dargestellt. Die einen mehr die anderen weniger. So zählen Patty und Linn zu meinen absoluten Lieblingen. Linn, weil sie einfach echt stark ist. Sie erwischt ihren Freund in Flagranti mit ihrer Lieblings-Arbeitskollegin und anstatt völlig auszurasten (wie ich es tun würde) bleibt sie total gelassen und schmeißt den Kerl einfach aus seiner Wohnung raus :D Und dann verschwindet sie auch noch am nächsten Tag in die USA. Also das muss ihr erstmal einer nachmachen. Ausserdem hat Linn das Herz ehrlich am rechten Fleck und genau das macht sie so sympathisch. 

Patty ist so toll, weil sie eine mega süße Omi ist, die immer noch an die ganz große Liebe glaubt. Sie ist so herrlich verträumt und liebenswert und irgendwie auch ein wenig schrullig. Ich mag generell "alte" Menschen sehr gerne. Weil sie so viel zu erzählen haben und genau das ist auch bei Patty der Fall....

Der Schreibstil!
Der Schreibstil ist locker und leicht und die Sätze sind sehr flüssig. Auch konnte ich mich die Örtlichkeiten zu 100 % vorstellen und Emma Sternberg hat hier wirklich eine tolle Umgebung beschrieben. Sie hat mit ihren Worten meine eigene Fantasie beflügelt und ich wollte nichts lieber als selber in einem so tollen Haus in den Hamptons zu leben.


Das Cover!
Wie schon zu Beginn gesagt, ist für mich das Cover ein absoluter Hingucker! Die Farben treffen genau meinen Geschmack und passen einfach perfekt zu diesem schönen Sommerbuch!




Was hat mich gestört? 

Leider zieht sich das Buch in der ersten Hälfte wie Kaugummi. Ohne das wirklich etwas interessantes passiert plätschert die Story einfach nur vor sich hin. Daher hat es bei mir auch etwas länger mit dem Lesen gedauert, weil ich das Buch immer wieder beiseite gelegt habe. Aber ab ca S. 250 wird es dann richtig toll und ich habe es dann auch ruckzuck beendet. 
Leider ist auch hier die Liebesgeschichte absolut unausgereift und für mich leider überhaupt nicht nachvollziehbar. Dafür ist einfach zwischen den beiden Akteueren so gar nichts passiert... Ausser das sie sich unterhalten und zusammen im Baumarkt waren.... Also wenn sich jeder gleich so schnell verliebt..... Naja... Für mich war es leider sehr suspekt. 







Ein tolles Buch für unseren verregneten Sommer. Mit Witz und Charme überzeugt Emma Sternberg mit der Geschichte rund um die alten Herrschaften. Die Liebesgeschichte ließ mich leider völlig kalt.
Das Buch bekommt 4 von 5 Punkten von mir!







Kommentare:

  1. Hey,
    ich habe das Buch gerade als Hörbuch gehört und fand es auch wirklich gut!
    Allerdings haben die Sachen, die dich gestört haben mich sehr begeistert. Z.B. das die Liebesgeschichte einmal nicht im Mittelpunkt stand und es recht "realitätsnah" ablief :)
    Außerdem fand ich die erste Hälfte auch spannend, weil da ja die Sache mit ihrem Freund ist... will nicht spoiler :/ aber ich hoffe du weißt was ich meine :'D
    Liebe Grüße,
    Chrissi :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu

      ja das kann ich durchaus verstehen. Aber ich fand es einfach so komisch, dass sie dann so plötzlich zusammen waren :( Da hätte ich mir dann doch irgendwie mehr erhofft...
      Aber so sind Geschmäcker ja auch verschieden und ich finde es gut, dass dir die Dinge gefallen haben.

      Liebste Grüße

      Löschen