22. März 2016

(Rezension) Liebe ohne Punkt und Komma - Jodi Picoult & Samantha van Leer



Liebe ohne Punkt und Komma

Autor/in: Jodi Picoult & Samantha van Leer

Verlag: Boje
Seiten: 335 Seiten

Preis: 16,99 EUR (HC)










Was wäre, wenn du dich in den Helden deines Lieblingsbuchs verlieben würdest? Und er es tatsächlich schafft, in deine Welt zu gelangen, um bei dir zu bleiben?

Es könnte das perfekte Happy End sein: Delilah und Oliver, der Prinz, der buchstäblich einem Märchen entsprungen ist, können endlich zusammen sein. Doch so einfach ist es leider nicht. Olivers Verschwinden hat die Märchenwelt ins Chaos gestürzt. Das Buch wehrt sich gegen diesen heftigen Eingriff und fordert seine eigentliche Geschichte zurück. Doch was wird dann aus Delilah und Oliver? Wird er je bei ihr in der realen Welt leben können, für immer
 
Bild und Klappentext - Quelle: Boje













Ich habe das Buch vom Boje Verlag als Rezensionsexemplar erhalten und möchte mich dafür gern bedanken.




Liebe zwischen den Zeilen fand ich schon total goldig und als ich erfahren habe, dass es einen zweiten Band geben würde wusste ich sofort: "Den muss ich lesen"

Ich war auch gleich wieder hellauf begeistert von Delilah und Oliver. Die beiden sind nun in Delilah's Welt und Oliver versucht als normaler Highschool Junge durchzukommen. Da er mit Edgar getauscht hat und dieser nun in dem Märchenbuch ist, ist er für ihn gar nicht so leicht. Denn natürlich merkt Edgar's Mutter sofort, dass "Edgar" irgendwie anders ist als sonst.
Aber Oliver schlägt sich gar nicht mal so schlecht und wird auch ziemlich schnell einer der beliebtesten Schüler an Delilah's Schule. Sie als absoluter Aussenseiter verunsichert das natürlich extreme. Denn was ist, wenn Oliver merkt, dass er bessere Mädchen als sie haben kann?!

Aber auch in dem Märchenbuch ist nichts mehr so wie es war und auch wenn es keiner laut ausspricht, so merkt man die Unzufriedenheit doch stark.


Auch Band 2 ist einfach wieder mega süß! Klar merkt man auch hier, dass ein Teenager an dem Buch mitgewirkt hat. Aber das ist gerade der Grund, warum das Buch so viel Charme besitzt. Denn wer, wenn nicht ein Teenager, weiß mehr über die alltäglichen Teenager Probleme Bescheid?
So wirkt das Buch ,trotz seiner fantasiereichen Ausgestaltung, sehr authentisch und mit den Unsicherheiten von Delilah auch sehr realtitätsnah.
Zum Ende wird es dann sogar noch richtig traurig und hier spürt man absolut Jodi Picoult's Einfluss. Denn es geht echt ans Herz und ich musste mich schwer zusammenreissen, damit ich nicht anfange zu heulen....







Band 2 steht seinem Vorgänger in nichts nach. Mit viel Witz, Charme und Gefühl haben Mutter und Tochter hier wieder ein wundervolles und fantastisches "Märchenbuch" mit ganz normalen Teenagerproblemen und der Ungerechtigkeit des Lebens erschaffen.
Man spürt die Emotionen und das Drama aus Jodi Picoult's Feder und den Witz und Charme eines Teenagers aus Samantha van Leer's Feder. Für mich eine perfekte Mischung und daher bekommt das Buch 5 von 5 Punkten von mir <3






Kommentare:

  1. Liebe Sonja,
    danke für die schöne Rezension. :)
    Ich finde das Cover wieder sehr schön.
    Lesen werde ich es aber nicht, da mir Band 1 damals nur so mittelmäßig gefallen hat.

    Alles Liebe
    Sophie

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen liebe Sonja,
    ich habe das erste Buch als Ebook gelesen und war jetzt vollkommen verwirrt als ich das zweite Buch in der Hand hatte und es unterschiedliche Schriftfarben hatte. Ich mag sowas irgendwie gar nicht und wenn ich dieses Buch noch lesen sollte, dann werde ich es wieder als Ebook lesen. ^^
    Deine Rezension lässt mich zumindest schon mal nicht abgeneigt sein. :D

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Liebes,

    das Buch hatte ich schon im Blick, hatte aber nicht gesehen, dass es ein zweiter Teil ist. Deine Rezension hört sich total toll an. Ich werde mir direkt Band 1 anschauen und bestimmt wandert der direkt auf meine Wunschliste :-)

    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen