14. Dezember 2015

(Rezension) Together forever Unendliche Liebe - Monica Murphy




            



Chelsea ist überhaupt nicht mein Typ. Sie ist klug, aber total schüchtern. Ziemlich sicher ist sie sogar noch Jungfrau. Aber wenn sie mich mit ihren stechend blauen Augen anschaut, setzt bei mir alles aus. Auf eine komische Art. Ihre Art zu denken und ihr Hunger nach Liebe – als hätte sie noch nie welche bekommen – machen sie für mich begehrenswerter als jedes andere Mädchen. Aber was kann eine, die alles so gut auf die Reihe kriegt wie sie, schon von einem kaputten Typen wie mir wollen?

Quelle: Heyne



Nachdem mich der dritte Band der Reihe ja echt enttäuscht hatte war ich wirklich sehr gespannt, ob mich Unendliche Liebe wieder voll überzeugen kann. 
Und ich kann euch hier beruhigen! ;) Er hat mich absolut überzeugt. 

Owen fand ich in den ersten beiden Teilen schon toll. Auch wenn er da noch ein verzogener kleiner Junge war wusste ich, dass es mit ihm einfach gut werden würde. Und so ist es auch. Vier Jahre später bekommen wir einen Einblick in Owen's Leben und das ist leider so gar nicht, wie Fable sich das wohl gewünscht hätte. Seine Noten sind miserabel und er wird aus dem Football Team suspendiert bis seine Noten wieder besser sind. Und so kommt Owen an Chelsea... Denn sie ist seine Nachhilfelehrerin. 

Chelsea und Owen sind einfach knuffig. Ich finde Owen goldig und er ist unter seiner harten Fassade einfach noch der kleine süße Junge. Chelsea ist der Typ schüchternes Mädchen, wie wir es ja nun schon zu genüge kennen. Und dennoch konnte sie mich total verzaubern und ich mochte sie einfach richtig gerne. 

Die Entwicklung der beiden ist super. Nicht zu schnell, aber auch nicht zu langsam. Ich habe das Buch verschlungen und konnte gar nicht genug von den beiden bekommen. Auch wenn es am Ende nicht in einem Riesen Drama ausartet und eher etwas ruhiger zugeht, habe ich mich sehr gut unterhalten gefühlt. Allerdings könnte man schon den Eindruck gewinnen, dass Monica Murphy das Ende einfach schnell fertig schreiben wollte. Dies tut dem Buch aber keinen Abbruch und ich bleibe begeistert zurück.



Mit "Unendliche Liebe" konnte Monica Murphy mich wieder zurück gewinnen. So bleibe ich mit einem seeligen Lächeln zurück und finde es echt schade, dass diese Reihe nun ihren Abschluss gefunden hat. 
Ich hoffe wir bekommen bald mehr Futter von Monica Murphy. 

Ich vergebe hier 5 von 5 Punkten.










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen