30. Oktober 2015

[Rezension] Die Wellen der Zeit - Sandra Regnier


Die Wellen der Zeit
Zeitlos Trilogie

Autor/in: Sandra Regnier
Verlag: Carlsen
Seiten: 464 Seiten
Preis: 12,99 € (broschiert)

Hier kaufen:











Das Sternbild des Großen Hundes verheißt seit jeher nichts Gutes. Jetzt funkelt es über dem Steinkreis von Lansbury und das bedeutet höchste Gefahr. Die Erde dreht sich immer langsamer und ausgerechnet Meredith soll verhindern, dass sie gänzlich stehenbleibt. Eindeutig zu viel für eine normalsterbliche Schülerin. Zum Glück kann ihr der attraktive Brandon dabei helfen, Zeit und Raum wieder ins Gleichgewicht zu bringen, wie es sich für einen ehemaligen Ritter gehört. Doch Meredith kann in seiner Gegenwart einfach keinen klaren Gedanken fassen …

Quelle: Carlsen


Die Wellen der Zeit beginnt mit der Entführung von Meredith. Stuart Cromwell ist ein Plantonid und versucht zu verhindern, dass sich vier Platoniden an einem Ort aufhalten. Denn dann gerät die Welt aus ihren Fugen und wird vernichtet werden.
Doch er will einfach Elisabeth, ein Platonid, umbringen. Das können Meredith und ihre Freunde natürlich nicht zulassen und versuchen Elisabeth vor Cromwell zu verstecken.
Ein Geistermönch verkündet unterdessen das Meredith die Gainanidin ist und es ihre Aufgabe sei die Welt durch ein Ritual zu retten.  Doch wie und wo soll sie dieses Ritual halten?
Meredith ist mir genauso sympathisch wie schon im ersten Band. Sie ist einfach witzig und total tollpatschig. Es macht Spaß mit ihr die Dinge zu erleben. Besonder lustig finde ich es, wie unbedarft sie mit Brandon umgeht. Ihrem Schwarm. Der Weiberheld von Lansbury. Der, der ihr sagte, dass er in sie verliebt sei. Doch irgendwie fand ich die Beziehung der beiden sehr merkwürdig. Brandon ist so komisch und zeigt Meredith gar nicht wirklich seine Gefühle. Klar, die beiden küssen sich, aber irgendwie wollte der Funke der beiden bei mir nicht überspringen. Ich finde da Colin schon sehr viel gefühlvoller. Er ist zwar „nur“ der beste Freund von Meredith, aber irgendwie mag ich da die Hoffnung noch nicht aufgeben. Ich finde die beiden würden viiiiiel besser zusammen passen. J
Die Story ist wirklich spannend und ich finde auch das Setting genial. Ich bin sowieso ein absoluter England Fan und dann doch das mystische von Stonehenge und den altertümlichen Abteien und Mönchen… Herrlich. Ich bin absolut begeistert. Die Rückblicke und auch die Zeitreisen fand ich total spannend. Nur stückchenweise erfahren wir Dinge aus Brandon’s und Elisabeht’s Leben im Mittelalter.  Aber das ist genau der Punkt. Denn so wird man nicht mit Informationen  zugeschüttet und die Spannung bleibt erhalten.
Das Ende ist dann auch ein echter Kracher und ich dachte mir nur: „Ernsthaft?! Wie lange soll ich jetzt auf die Fortsetzung warten?“ :D  Ich brauche den 3. Band ganz schnell!








Eine spannungsgeladene Forsetzung mit viel Charme und Humor. Ich bin absoluter Fan der Zeitlos Trilogie und bin schon wahnsinnig auf das Finale gespannt!


Natürlich gibt es hier 5 von 5 Punkten.












Kommentare:

  1. Hallo,
    habe das Buch seit Mittwoch und steht jetzt ein bißchen auf dem Schlauch, nachdem ich deine REzi gelesen haben. Wann sagt Brandon Meredith denn das er in sie verliebt ist? Frage mich die ganze Zeit, ob ich das überlesen habe. Und ich warte auch schon gespannt auf die Fortsetzung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmmmm habe ich das echt falsch im Kopf gehabt von Band 1??? :D Ich war irgendwie felsenfest davon überzeugt, dass er ihr gesagt hat, dass er sie mag... Oh man, ich glaube ich lese einfach zu viele Bücher... Sorry :D

      Löschen