6. September 2015

[Rezension] Die dreizehnte Fee - Julia Adrian










Die dreizehnte Fee

Autor/in: Julia Adrian
Verlag: -
Seiten: 208 Seiten
Preis: 1,49 € (ebook)
12 € (TB)






Ich bin nicht Schneewittchen. 

Ich bin die böse Königin.

Für tausend Jahre schlief die Dreizehnte Fee den Dornröschenschlaf, jetzt ist sie wach und sinnt auf Rache. Eine tödliche Jagd beginnt, die nur einer überleben kann. Gemeinsam mit dem geheimnisvollen Hexenjäger erkundet sie eine Welt, die ihr fremd geworden ist. Und sie lernt, dass es mehr gibt als den Wunsch nach Vergeltung.

»Kennst du das Märchen von Hänsel und Gretel?«, frage ich flüsternd. 

Er braucht mir nicht zu antworten, er weiß, dass nicht alle Märchen wahr sind. Nicht ganz zumindest. 

Es gibt keine Happy Ends, es gab sie nie. Für keine von uns.



Cover

Das Cover gefällt mir richtig gut und ich finde es für eine Märchenadaption total passend <3
******

Julia Adrian's "Die 13. Fee" ist ja nun wirklich derzeit in aller Munde. Bei Facebook und auch youtube ist ein wahrer Hype um das Buch ausgebrochen und ich MUSSTE jetzt einfach wissen warum das so ist. 
Mit seinen 208 Seiten ist das Buch wahrlich kein Wälzer und so habe ich es auch an einem Tag natürlich durchgelesen. Aber das lag nicht nur an den wenigen Seiten, sondern vielmehr an Julia Adrian's Geschichte. Ich liebe Märchen. Habe sie schon als Kind regelrecht verschlungen und sie hier nun in abgewandelter Form alle in einem Buch zu entdecken finde ich so toll. 
Julia Adrian's Schreibstil ist unglaublich toll. Sie konnte vom ersten Moment an meine Fantasie beflügeln und hat mich in eine magische Welt entführt. Die Geschichte zwischen dem Hexenjäger und der dreizehnten Fee ist wirklich spannend. Man weiß einfach nicht, wie er wirklich zu ihr steht. Gibt es Hoffnung auf Liebe für die eigentlich böse Königin? 
Ich fand Lillith sehr sympathisch, denn von ihrer eigentlich bösen Art ist nach dem Erwachen nichts mehr zu spüren. Vielmehr ist sie eher eine Fee mit Gefühlen, die sie eigentlich nicht fühlen dürfte: Mitgefühl, Liebe, Verantwortungsbewusstsein. Alle Gefühle, die das "Menschsein" so besonders macht. 
Einfach herrlich. 
Bei dem Hexenjäger bin ich permanent im Zwiespalt. Liebt er die 13. Fee oder wird er sie tatsächlich nach getaner Arbeit umbringen?! Ich weiß es nicht...
Das Ende ist echt gemein. Es ist nämlich genauso gestrickt, dass der Leser zurückbleibt und hektisch denkt: "Wann kommt Band 2? Wie lange muss ich noch warten? WARUM muss ich noch so lange warten?" :D 
Mir jedenfalls geht es so ;)



Ich bin verliebt. In die 13. Fee und in Julia Adrian's Schreibstil. 
Wer das Buch bisher noch nicht gelesen hat sollte es schnellstens nachholen und sich selbst verzaubern lassen. 

Im übrigen ist Julia Adrian selbst eine  Person von der man sich einfach verzaubern lassen muss. Mit ihrer Präsenz auf Facebook ist sie einfach so liebevoll und goldig, dass man ihr einfach verfallen muss ;)

Hier ist ihre Autorenseite:



Na klar, gibt es die vollen 5 Punkte!



Kommentare:

  1. Guten Morgen Sonja

    Das Buch hab muss ich haben, nicht nur weil ich neue Adaptionen von Märchen mag, denn die bieten ja reichlich schreibstoff, nein, deine Rezi gefällt mir und darum wird es auch auf meine WuLi kommen.

    Danke also noch mal und schönen Sonntag dir noch.

    Alexandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist total lieb! Dankeschön und es freut mich sehr, dass dir meine Rezi gefällt und ich hoffe, dass du dich genauso in die 13. Fee verlieben wirst wie ich <3

      Löschen
  2. Tolle Rezension! Jetzt bin ich noch viel mehr auf das Buch gespannt. *______*

    Nine <3

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe ebenfalls Märchen! Das Buch muss ich noch lesen :)

    AntwortenLöschen