23. Juli 2015

[Rezension] Shadow Falls After Dark - C.C. Hunter








Shadow Falls After Dark
Autor/in: C.C. Hunter
Verlag: FJB
Seiten: 558 Seiten
Preis: 14,99€ (broschiert)







nur als e-book erhältlich!
Preis: 3,99 EUR









  



Vampirin Della ist frustriert. Die Ferien sind der absolute Albtraum: Die Freundinnen fehlen und die Eltern halten sie für gestört. Warum kann sie nicht einfach zurück ins Shadow Falls Camp und dort allen beweisen, dass sie die perfekte Ermittlerin für die FRU wäre? Doch dann entdeckt Della, dass ihr vermisster Onkel möglicherweise auch Vampir war… Bei der Rückkehr ins Camp ist Chaos vorprogrammiert, die Recherchen nach dem verschollenen Familienmitglied werfen tausende von Fragen auf, und auch in Liebesdingen läuft grade nichts, wie es sein sollte. Ihre Gefühle für Steve den Gestaltwandler geraten ins Wanken, denn ein neuer Vampir namens Chase Tallman mischt das Shadow Falls Camp gehörig auf.







Falls ihr die Shadow Falls Camp Reihe noch nicht zuende gelesen habt solltet ihr die Rezi nicht weiterlesen, da es sich nicht vermeiden lässt zu spoilern. Genauso ist es aber auch mit dem Buch. Bitte lest erst die Shadow Falls Camp Reihe zuende bevor ihr mit After Dark anfangt!


Ich selber habe mich erstmal fett gespoilert, weil ich den 5. Band noch nicht gelesen habe...

Ich habe bevor ich mit dem Buch angefangen habe aber auch erst mal die Auftakt-Novella "Bei Sonnenaufgang" gelesen. Das würde ich euch auch auf jeden Fall empfehlen, weil ihr erstmal mehr zu Steve und Della erfahrt und es zum Ende des Buches auch einfach mehr Sinn ergibt, wenn ihr die "Auftakt-Story" gelesen habt. Ausserdem habe ich bei der Novella gleich schon gemerkt, dass ich richtig Lust hatte mehr von Della und Steve zu erfahren...

Ich mochte Della ja in der Shadow Falls Camp Reihe total gerne und als ich dann erfahren habe, dass es eine Spinn-off Reihe mit ihr geben würde, wusste ich sofort, dass ich diese Reihe lesen will!
Umso mehr habe ich mich gefreut als der FJB Verlag mich dann fragte, ob ich Lust hätte "Im Sternenlicht" zu rezensieren. Aber hallo! Natürlich hatte ich Lust :)

Della ist einfach toll. Ich mag ihre ehrliche und starke Art. Sie lässt sich nichts vormachen und weiß genau was sie will. Aber so kennen wir sie ja auch schon aus Shadow Falls Camp. Das was ich jetzt wirklich so faszinierend fand ist, dass wir Della nun auch endlich mal von ihrer verletzlichen Seite her kennenlernen. Wir bekommen nun endlich mal einen Einblick in ihre Gefühlswelt und merken, dass sie gar nicht so hart ist wie sie immer tut. Sie hat allerdings echt ein Problem damit Gefühle zuzulassen und sie auch sich selbst gegenüber einzugestehen. 
Ich muss sagen, dass mir der erste Band der Shadow Falls After Dark Reihe verdammt gut gefallen hat. Auch wenn die Charaktere ja alle die gleichen sind. Aber Della als Protagonistin hat mir ehrlich gesagt noch besser gefallen als Kylie. Della ist nicht so weinerlich und naiv wie Kylie und das ist auch schon echt springende Punkt. Man hat den Eindruck, dass Della in weiten Teilen sich wesentlich erwachsener verhält als Kylie. Auch wenn wir hier mal wieder auf eine dreiecks-Geschichte treffen. Allerdings diesmal sehr interessant aufgezogen und auch nachvollziehbar warum Della zwischen zwei Typen hin und her gerissen ist. 

Die Geschichte ist zudem spannend geschrieben und ich habe mich jederzeit gut unterhalten gefühlt. C.C. Hunter hat einach eine wundervolle Geschichte rund um Della geschrieben. Auch wenn der Schauplatz der gleiche ist wie bei Shadow Falls Camp so hatte ich aber doch den Eindruck, dass hier eine seperate Geschichte entsteht und nicht nur die SFC Reihe weitergesponnen wird. 
Das einzige was ich leicht zu bemängeln habe ist, dass die Story von Della ziemlich der Story von Kylie ähnelt. 
Die Grundzüge sind nämlich die gleichen:

* Dreiecks Geschichte mit zwei süßen Typen
* Story zu Della's Familiengeschichte (ich will hier nicht zuvielverraten)

Aber das tut dem Buch absolut keinen Abbruch. Ich bin ehrlich begeistert von "Im Sternenlicht" und hatte sehr viel Spaß beim Lesen.
Der Schreibstil von C.C. Hunter ist dabei gewohnt locker und leicht. Was mich freute war, dass sie Della nicht so nervig darstellte wie Kylie. Denn die konnte mich in manchen Bänden wirklich richtig aufregen und nerven.

Ich für meinen Teil muss sagen, dass mir Shadow Falls After Dark noch besser gefällt als Sahdow Falls Camp und ich freue mich tierisch auf den zweiten Band, welcher im November erscheinen wird.






Sowohl "Bei Sonnenaufgang" als auch "Im Sternenlicht" konnten mich absolut überzeugen. Della ist einfach toll und auch der neue Charakter Chase konnte mich in seinen Bann ziehen.

Ein wundervoller Auftakt zu der Spinn-off Reihe von Shadow Falls Camp.
Ich kann hier mit ruhigem Gewissen 5 von 5 Punkten vergeben!





Tausend Dank an den FJB Verlag für das wundervolle Rezensionsexemplar!


Kommentare:

  1. Schöne Rezi - hab im Sternenlicht auch diese Woche bekommen und bin wirklich gespant darauf ...

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe ja Shadow Falls schon vor einiger Zeit gelesen und fand sie gut :). Bin total gespannt :). Habe mir das Buch vor kurzem gekauft. Tolle Rezi meine Liebe <3

    AntwortenLöschen