2. Juli 2015

[REZENSION] Effortless - S.C. Stephens


 *Klick auf das Buch um zur Verlagsseite zu gelangen*




 
Kieras und Kellans Beziehung begann mit Schmerz und Verrat. Doch nun steht eines fest: Kellan ist Kieras große Liebe. Um nicht wieder die gleichen Fehler zu begehen, konzentriert sie sich nun lieber auf die Uni und auf sich selbst. Sie lebt mit ihrer Schwester in einem winzigen, aber gemütlichen Apartment. Mit Kellan versucht sie diesmal, alles richtig zu machen – in ganz kleinen Schritten. Das geht so lange gut, bis Kellan Seattle für eine Tournee verlässt, und die Vergangenheit Kiera wieder einholt ...
 
 

 
 

Den ersten Band "Thoughtless" fand ich ja nun wirklich gut. Auch wenn ich echt mit den ersten 100 Seiten Probleme hatte. Aber die Geschichte zwischen Kellan und Kiera und Denny fand ich einfach mal interessant, weil es echt mal was neues war.
Aber.... In Band 2 Effortless geht mir Kiera echt gewaltig auf die Nerven! Es fängt auf den ersten paar Seiten an, dass sich S.C. Stephan mal wieder permanent wiederholt. Teilweise habe ich mir echt gedacht: Ja verdammt, ich weiß jetzt, dass Kiera Kellan über alles liebt, eifersüchtig auf alles und jeden ist und Kellan sowieso der Gott auf Erden. In der Hoffnung, dass auch dies sich wieder nur auf die ersten 100 Seiten beschränken würde, habe ich weitergelesen. Und bekam beim Lesen echt Krämpfe und Wutanfälle. Denn dieses Buch dreht sich einfach immer wieder darum, dass Kiera denkt Kellan würde sie betrügen, dass sie nicht weiß, warum er mit ihr zusammen ist, dass sie nicht damit klar kommt, dass er 1.500 Frauen (ja genau....) gepoppt hat und sie alle Naslang einer über den Weg läuft...
Und ich sage euch, dabei ist Kiera wahnsinnig nervig und einfach nur richtig doof. Ich hätte sie am Liebsten mal kräftig gerüttelt und sie angebrüllt: WAS STIMMT NICHT MIT DIR!
Es passiert im Prinzip NICHTS in dem Buch und sowas macht mich ja echt wahnsinnig.
Der Schreibstil ist an sich ja ganz ok. Es liest sich flüssig und flott, ABER die Autorin könnte sich locker mal die Hälfte des Buches sparen, weil sie sich dermaßen wiederholt, dass es total überflüssig ist. Manchmal ist weniger eben mehr. Und das wäre hier definitiv angebracht.
 
 
 
 
Also Leute, ich bin raus aus der Reihe. Mir ist meine Lesezeit einfach zu schade, um mich permanent dabei aufzuregen. Ich möchte diese wenige Zeit genießen und das konnte ich bei Effortless leider überhaupt nicht.
Sorry, Satz mit X das war wohl nix. Ich kann ihr echt nur 2 von 5 Punkten geben. Alles andere wäre geheuchelt...
 
 
 
 
 
 
 



Kommentare:

  1. Hey Sonja :)

    mit deiner Rezi machst du mir ein wenig Angst. Mit dem ersten Band ging es mir genau so wie dir - den Anfang fand ich schrecklich, aber nachher habe ich es geliebt. Ich hatte erwartet, dass es mit dem nächsten Band genau so wird. Jetzt muss ich mir doch überlegen, ob ich es überhaupt lese...

    Liebe Grüße
    Tatze

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu

      sorry ich wollte dir keine Angst machen. ;) Geschmäcker sind ja auch verschieden. Vielleicht gefällt es dir ja?!

      Liebste Grüße

      Löschen
  2. Hey :D
    Ich fand den ersten Band ja schon schrecklich nervig... glaube das ich den 2. denn definitiv nicht lesen werde da ich mich sonst bestimmt noch mehr aufregen werde... Ich mochte Kiera von Anfang an nicht..

    Aber toller Beitrag!!

    Liebste Grüße
    Gina von uniqueavidreader.blogspot.com

    AntwortenLöschen