17. Juni 2015

[REZENSION] The wild Ones - M. Leighton







*Klick auf das Buch um zur Verlagsseite zu gelangen*








Camille »Cami« Hines ist die über alles geliebte Tochter des Vollblutpferdezüchters Jack Hines, der die Champions des Südens hervorbringt. Abgesehen davon, dass sie sich manchmal ein wenig eingeengt fühlte, war Cami bislang eigentlich recht zufrieden mit ihrem Freund, ihrem Leben und ihrer Zukunft – das war, bevor sie Patrick Henley kennenlernte. »Trick« verwischt die Grenzen zwischen dem, was Cami will, und dem, was von ihr erwartet wird, und stürzt sie in einen Strudel aus Leidenschaft, Verpflichtungen und grenzenlosem Begehren.













Cami ist eine rothaarige Schönheit und außerdem die Tochter von Jack Hines, Trick's Arbeitgeber. Sie ist reich, aber lässt das zu keiner Zeit raushängen und genau das macht Cami auch so sympathisch. Sie ist das süße, liebe Mädchen von nebenan..
Zu Beginn ist sie noch mit Brent zusammen, aber als sie Trick begegnet merkt man sofort, dass die Gefühle für ihn viel intensiver sind. Brent ist eigentlich der Kerl mit dem ihr Vater sie gern zusammen sieht. Doch Cami muss immer wieder an Trick denken. Die Situation wird natürlich noch viel schwieriger als sie bemerkt, dass Trick auf dem Pferdehof ihres Vaters arbeitet. Denn ihm aus dem Weg zu gehen ist somit nahezu unmöglich... Und so kommt es, dass sie sich auf den gutaussehenden jungen Mann irgendwann einlässt. Obwohl ihr Vater es ihr verboten hat....

Trick studiert eigentlich Tiermedizin, aber nachdem die Versicherung die Zahlungen aus der Lebensversicherung seines verstorbenen Vaters eingestellt hat, ist er zurück gekommen um für seine Mutter und Schwester zu sorgen. 
Er ist ein absoluter Pferdeflüsterer. Er kann sich voll und ganz auf die Tiere einlassen und sein größter Traum ist es einmal einen Mustang zu zähmen und einzureiten.
Als Trick Cami begegnet weiß er sofort, dass sie etwas ganz besonderes ist. Wie besonders, dass er erfährt er erst viel später....

Die Geschichte der beiden ist total süß und romantisch und hat mit absolut einnehmen können. Zum Ende hin wird es richtig verworren und kompliziert zwischen den beiden...

Der Schreibstil von M. Leigthon ist wie gewohnt locker und leicht und man schafft es einfach nicht das Buch aus der Hand zu legen. Die Story wird aus abwechselnd aus der Sicht von Cami und Trick geschrieben. Am Anfang fand ich es recht verwirrend, dass die Kapitel immer nur so kurz waren. Man hat da eher das Gefühl, dass man ständig zwischen Cami und Trick hin und her springt . Das war manchmal echt anstrengend. Es wird aber definitiv besser und dann hat man jederzeit einen super Einblick in die Gefühlswelt der beiden.

Ein wenig enttäuscht war ich aber schon. Der Titel "The wild Ones" hat mich eigentlich eher wilden Sex und heiße Nächte denken lassen... Es wird zwar heiß zwischen den beiden, aber leider für meinen Geschmack etwas zu wenig. Hier hätte ich mir tatsächlich mehr Erotik erhofft und gewünscht. So hatte es dann doch eher was von erster süßer Liebe. Und das hat nun nichts wildes an sich... Schade :D






Auch wenn der Titel leider nicht meine Erwartungen zu 100 % erfüllen konnte, so hat mich das Buch dennoch überzeugen können. Ich habe die Geschichte in null komma nichts gelesen und es sehr genossen.
Eine klare Leseempfehlung, aber erwartet nicht zuviel Erotik :D


Hier vergebe ich 4 von 5 Punkten













Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen