31. Januar 2014

[REZENSION] Lieblingsmomente - Adriana Popescu







Klappentext:


Mach jeden Moment zu einem Lieblingsmoment
Layla und Tristan verstehen sich auf Anhieb – als Freunde. Immerhin sind beide in festen Händen. Tristan bringt ihr abends Essen ins Büro, entführt sie auf seiner alten Vespa an die schönsten Stellen Stuttgarts und imitiert mit geworfenen Wunderkerzen Sternschnuppen, weil er weiß, dass Layla noch nie eine gesehen hat und zu viele ihrer Träume unerfüllt sind. Gemeinsam erleben sie Lieblingsmoment um Lieblingsmoment. Ob dies am Ende doch die große Liebe ist?


Rezension


Zusammenfassung:

Die Protagonistin Layla ist eine "Party-Knipserin" aus Stuttgart und zu Beginn des Buches auf Club Tour, um für den Veranstalter Fotos zu machen. Sie fotografiert und sieht dann IHN. Er scheint völlig eins mit der Musik zu sein und bewegt sich ganz anders als alle anderen zu der Musik von Paul Kalkbrenner. Diesen Moment fängt Layla ein und durch das Objektiv erscheint ihr der Mann noch attraktiver. Bis er verschwindet und blutend an der Bar wieder auftaucht. Layla nimmt all ihren Mut zusammen und spricht ihn an.
Sie verpflegt den Unbekannten, welcher sich als Tristan vorstellt. Bis Becci, ihre beste Freundin, auftaucht und sie daran erinnert, dass sie weiterziehen müssen, um noch für andere Clubs Fotos zu machen.
Becci findet Tristan toll, genau wie Layla. Diese erinnert Layla aber daran, dass sie mit Oliver seit 5 Jahren in einer glücklich Beziehung ist.

Doch wie der Zufall es will treffen sich Tristan und Layla wieder. Zuerst als ungewollt, danach verabreden sie sich. Layla sagt sich immer wieder, dass sie nur eine neue Freundschaft mit ihm, aber die Krabbelkäfer und Schmetterlinge, die sich jedes Mal ausbreiten, wenn sie ihn sieht, sagen da etwas anderes.
Doch auch Tristan ist in einer Beziehung. Mit Helen. 
Das ist auch der Grund warum die beiden beschließen auf Abstand zu gehen. Denn keiner der beiden will die Beziehung des anderen gefährden.

Derweil versucht Layla ihre Beziehung mit Oliver aufzufrischen. Denn der scheint irgendwie das Interesse an ihr verloren zu haben. Keine Abschiedsküsse, kein "Ich liebe dich" mehr... Der Alltag scheint starken Einfluss auf Layla's und Oliver's Beziehung zu nehmen. 
Doch so sehr sich Layla bemüht mit Oliver wieder schöne Momente zu erleben.. Immer wieder fliegen ihre Gedanken zu Tristan. Sie kann einfach nicht aufhören an ihn zu denken.

Als sie ihn auf einem Event auf der Bühne als Gitarrist wieder trifft strömen alle Gefühle auf sie ein. Diese scheinen zu explodieren als Tristan "Layla" von Eric Clapton zum Besten gibt. Aber Tristan liebt doch Helen. Oder etwa nicht?


Buchkritik:

Ich bin restlos begeistert von dieser wundervollen, romantischen Liebesgeschichte. Ich habe es innerhalb von einem Tag verschlungen und kann es kaum erwarten, wie es mit Layla und Tristan in "Lieblingsgefühle" weitergehen wird.

Der Schreibstil von Adriana Popescu ist locker leicht und witzig. Mein absoluter Liebslingssatz von ihr in diesem Buch lautet:

Wenn ich gewusst hätte, dass Schreiben besser wirkt als Weight Watchers, ich wäre sofort First-Row-Fan von Tokio Hotel geworden.

Layla ist ganz wundervolle Persönlichkeit, die ich sofort in mein Herz geschlossen habe und mit der ich mich sehr gut identifizieren konnte. Adriana Popescu gelingt es sehr gut, dass man sich richtig in Layla's Gefühlschaos hineinversetzen kann.

Fazit:

Geht los und kauft euch dieses wundervolle Buch. Ihr werdet selber einen Lieblingsmoment nach dem anderen mit erleben.

Ich vergebe hier volle 5 Punkte!!!

Meine neuen Lieblinge❤️


Scherbenmond, Für immer die Seele, Dark Village 01, Beautiful Disaster, Vampire Academy 01, BETA und Schattenschwingen habe ich bei Tauschticket ertauscht.

Vampire Academy 06 und The moth diary habe ich für je 4 EUR als ME bei Rewe gekauft :0)


Lieblingsmomete habe ich als Rezensionsexemplar von PIPER bekommen :-) 

Der SuB wächst und wächst... 



30. Januar 2014

Mein erstes Rezensionsexemplar

Juuuhuuuu heute ist mein erstes Rezensionsexemplar angekommen! :-) 
Ich freu mich tierisch! 

Vielen lieben Dank an den PIPER Verlag! 


29. Januar 2014

[REZENSION] Frostkuss von Jennifer Estep





Klappentext:

Sie sind die Nachkommen sagenhafter Kämpfer wie Spartaner, Amazonen oder Walküren und verfügen über magische Kräfte. Auf der Mythos Academy lernen sie, mit ihren Fähigkeiten umzugehen und sie richtig einzusetzen.
  Im Mittelpunkt der Serie steht die 17-jährige Gwen Frost, die über ein außergewöhnliches Talent verfügt: Sie besitzt die »Gypsy-Gabe« – bei der eine einzige Berührung ausreicht, um alles über einen Gegenstand oder einen Menschen zu wissen. Doch dabei spürt Gwen nicht nur die guten Gefühle, sondern auch die schlechten und die gefährlichen. Auf der Mythos Academy soll sie lernen, mit ihrer Gabe sinnvoll umzugehen. Aber was Gwen nicht weiß: Die Studenten werden dort ausgebildet, um gegen den finsteren Gott Loki zu kämpfen. Und obwohl sie der Meinung ist, an der Mythos Academy nichts verloren zu haben, erkennt Gwen bald, dass sie viel stärker ist als gedacht und all ihre Fähigkeiten brauchen wird, um gegen einen übermächtigen Feind zu bestehen.



Rezension



Zusammenfassung:

Die 17 jährige Gwen ist erst seit kurzem auf der Mythos Academy und ist dort eine Aussenseiterin. Denn sie ist eine Gypsy. Ein Mädchen, die Dinge sehen kann, wenn sie sie berührt. 

So hatte sie auch erfahren, dass ihre Highschool Freundin Paige von ihrem Stiefvater missbraucht wurde. Sie hatte Paige's Bürste berührt und dabei gesehen, wie der Stiefvater Paige die Haare kämt und sie danach aufs Bett legt und berührt. Gwen schreit und bekommt einen Nervenzusammenbruch. 
Sie erzählt alles ihrer Mutter Grace, ebenfalls eine Gypsy und Polizistin. Diese kümmert sich um den pädophilen Stiefvater und auf dem Weg nach Hause hat Grace einen Autounfall und stirbt.

Auf der Mythos Academy leben Krieger in Ausbildung. Walküren, Amazonen, Spartaner, Römer und Trojaner. Alle haben besondere Fähigkeiten und sind ausserdem verdammt gute Krieger. Alle ausser Gwen. 
Doch dann wird Die Walküren Prinzessin Jasemin umgebracht und als sich niemand so wirklich darum schert begibt sich Gwen auf die Suche nach Jasemin's Mörder.
Auf dem Weg dahin schließt sie Freundschaft mit der Ex-Walküren Prinzessinnen Anhängerin Daphne und verliebt sich in den unglaublichen attraktiven Spartaner Logan Quinn.
Doch als dieser sie küssen will weicht Gwen aus. Zu groß ist die Angst, dass sie sieht, dass Logan sich in Wirklichkeit nur über sie lustig machen will. 
Doch sollte Gwen nicht so langsam anfangen ihr Leben wieder zu genießen?
An dem Abend des Schulballs kommt es zum Eklat. Denn nichts ist so wie es scheint....



Buchkritik:

Tja, was soll ich zu dem Buch nur sagen? Ich fand das Cover unwahrscheinlich toll und als großer HoN Fan war ich von dem Konzept überzeugt.
Allerdings finde ich, dass die Autorin dies auf den ersten 200 Seiten nicht wirklich gut umgesetzt hat. Immer wieder geht es darum, dass Gwen eine Gypsy und nur eine Gypsy ist. Das sie keine Freunde hat und ihre Mutter gestorben ist. 
Alle zwei Seiten wurden diese Tatsachen wiederholt und so erscheint der Anfang des Buches echt lahm.
Ab Seite 300 sind dann meine Lebensgeister wieder erwacht und ich war richtig von dem Buch gefesselt. Und ganz ehrlich? Ich glaube Logan Quinn ist echt eine richtig geile Sau :D

Von daher warte ich mal ab, ob mich der 2. Band restlos von dieser Reihe überzeugen kann. Ich bin auf jeden Fall gespannt und vergebe in freudiger Erwartungen 4/5 Punkten :D

Fazit:

Ich denke kaufen lohnt sich... Aber vielleicht lieber auf medimops oder rebuy ;O)



28. Januar 2014

Buchwichteln Anmeldung bis 31.01.2014

Meine Lieben,

wenn ihr auch gerne ein Wichtelpäkchen haben wollt, dann meldet euch schnell bei "A reader lives a thousand lifes before he dies" an:

[FRAGE] Wo ist euer Lieblings-Leseort?

Mein Lieblings-Leseort ist mein Lesesessel von IKEA, den mein Freund mir gekauft hat ❤<3 <3 <3



27. Januar 2014

[REZENSION] Inferno - Dan Brown








Klappentext:

Mein Geschenk ist die Zukunft. Mein Geschenk ist die Erlösung. Mein Geschenk ist - Inferno. Robert Langdon ist zurück - und der Held aus Dan Browns Weltbestsellern ILLUMINATI, SAKRILEG und DAS VERLORENE SYMBOL hat sein wohl größtes Abenteuer zu bestehen. Dante Alighieris »Inferno«, Teil seiner »Göttlichen Komödie«, gehört zu den geheimnisvollsten Schriften der Weltliteratur. Ein Text, der vielen Lesern noch heute Rätsel aufgibt. Um dieses Mysterium weiß auch Robert Langdon, der Symbolforscher aus Harvard. Doch niemals hätte er geahnt, was in diesem siebenhundert Jahre alten Text schlummert. Gemeinsam mit der Ärztin Sienna Brooks macht sich Robert Langdon daran, das geheimnisvolle »Inferno« zu entschlüsseln. Aber schon bald muss er feststellen, dass die junge Frau ebenso viele Rätsel birgt wie Dantes Meisterwerk. Und erst auf seiner Jagd durch halb Europa, verfolgt von finsteren Mächten und skrupellosen Gegnern, wird ihm klar: Dantes Werk ist keine Fiktion. Es ist eine Prophezeiung. Eine Prophezeiung, die uns alle betrifft. Die alles verändern kann. Die Leben bringt. Oder den Tod.




Rezension

Zusammenfassung:


Robert Langdon wacht in einem Krankenhaus in Florenz auf. Zwei Ärzte bewachen ihn, denn jemand hat auf ihn geschossen und die Kugel hat ihn am Kopf gestreift, wodurch er nun an einer Gedächtnislücke leidet. Als die Killerin in seinem Krankenhauszimmer auftaucht und einen der Ärzte erschießt, flüchtet er mit der Ärztin Dr. Sienna Brooks und die Verfolgungsjagd beginnt.

Eine rätselhaft Jagd beginnt und Robert Langdon und Sienna Brooks versuchen Dantes "Inferno" zu entschlüsseln. Dabei werden Sie von einer Truppe von Soldaten verfolgt.

Die Prophezeiung birgt eine riesige Gefahr für die gesamte Menschheit und es ist absolute Eile geboten. Kann Robert Langdon den Eklat verhindern?





Buchkritik:

Puuuh, wo fange ich am Besten an.. Ich muss sagen ich bin von dem Werk von Dan Brown ziemlich enttäuscht. Der vierte Band der Robert Langdon Reihe steht seinen Vorgängern in so einigem nach.
Konnte Brown in den ersten 3 Bänden eine immense Spannung über das gesamte Buch hinweg aufbauen, plätschert Inferno nur so vor sich hin.
Die ersten 300 Seiten waren noch relativ fesselnd, aber danach geht es nur noch bergab. Ich hatte sehr oft das Gefühl eher einen italienischen Reiseführer zu lesen als einen Thriller.
Ich habe mich oft dabei erwischt nicht mehr zu lesen, sonder einfach nur die Seiten zu überfliegen mit dem permanenten Gedanken: BLABLABLABLA
Hohe Erwartungen lassen einen tief fallen und sorry Dan Brown, aber dieses Buch ist echt ein Satz mit X.



Fazit:

Für alle Dan Brown Fans. Geht nicht mit zu hohen Erwartungen an das Buch ran. 

Für alle Neulinge: Kauft euch lieber einen Thriller von Sebastian Fitzek! Das Geld ist defintiv besser angelegt!


Dieses Buch erhält von mir 2/5 Punkten. :O(

26. Januar 2014

Gewinnspiel von maike-liest.blogspot.de

http://maike-liest.blogspot.de/2014/01/gewinnspiel-jahreshighlights-2013.html?showComment=1390746698372&m=1

Nehmt teil! Es gibt ein tolles Buch zu gewinnen ❤️❤️❤️

[BUCHVERLOSUNG] Marian Keyes - Der hellste Stern am Himmel

Hallo meine Lieben,

damit auch meine neuen Leser meines Blogs eine Chance auf eine tolles Buch bekommen, stelle ich hier den wundervollen Roman von Marian Keyes zur Verlosung ein.

Hier ein paar Infos zum Buch:


Das Buch ist gelesen, aber noch wie neu :O)

Und hier die Teilnahmebedingungen:

1. Ihr seid Leser meines Blogs :O)
2. Ihr hinterlasst mir hier einen Kommentar mit eurer Emailadresse und einer Antwort auf folgende Frage:

Welches Buch hat euch am meisten überrascht?


Teilnahmeschluss ist der 07.02.2014

PS: Wenn ihr eure Emailadresse nicht veröffentlichen wollt könnt ihr mir sie auch an folgende Emailadresse schicken: lovinbooks4ever@gmail.com

Viel Glück!

[BUCHVERLOSUNG] Lovelybooks.de

Hallo ihr Lieben,

schön, dass ihr meine Seite gefunden habt. Nun freue ich mich auf einen regen Austausch und den ein oder anderen neuen Leser.

Hier findet nun folgende Buchverlosung statt:


Der Gewinner wird am 08.02.2014 von mir per Email benachrichtigt!

Ich wünsche euch viel Glück!

25. Januar 2014

Aktion von Kathrineverdeen

http://kathrineverdeen.blogspot.de/2014/01/2-blog-geburtstag-gewinnspiel-deep.html?showComment=1390680904947&m=1


Schaut euch mal das Gewinnspiel an ❤️❤️😊

24. Januar 2014

Meine Neuzugänge im Januar ❤️

Juhhuuuu meine neuen Lieblinge sind endlich da! 

Welche habt ihr schon gelesen und welches findet ihr am Besten?  

Freu mich auf eure Meinungen 



[REZENSION] Into the Deep - Samantha Young

Into the Deep - Samantha Young





Klappentext:
Die erste Liebe ist unvergesslich. Der erste Verrat auch. Er gab ihr das Gefühl, etwas Besonderes zu sein. Er sagte, dass er sie liebt. Charley und Jake waren ein Traumpaar. Damals. Bis ein tragisches Unglück geschah und Jake sie wortlos aus seinem Leben strich. Charleys Herz war gebrochen, sie konnte ihm nicht verzeihen. Dreieinhalb Jahre lang. Bis er ausgerechnet bei ihrem Auslandsjahr in Schottland wieder vor ihr steht. Geheimnisvoll und sexy. Und mit einer neuen Freundin an seiner Seite. Charley zeigt ihm die kalte Schulter. Doch Jake lässt nicht locker, er sucht ihre Nähe und ihre Vergebung. Tief in ihrem Herzen glimmt noch die Sehnsucht, aber wird sie Jake je wieder vertrauen können?

Meine Rezension:

Zusammenfassung:

Die Protagonistin in diesem Buch ist Charley, welche mit ihrer Kommilition ein Auslandssemester in Edinburgh, Schottland macht.
Als die beiden Mädchen in ihrer ersten Woche auf einer Studentenparty sind trifft Charley auf Jake und seine neue Freundin und fällt aus allen Wolken. Sie rennt weg... 
Später trifft sie erneut auf Jake, da sein bester Freund mit ihrer Kommilitionin anbändelt. Jake sucht das Gespräch  mit Charley, denn die beiden haben eine gemeinsame Vergangenheit.
Sie waren mit 16 ein Paar und Charley war unsterblich in Jake verliebt. Doch dann geschah ein Unglück und Jake trennte sich von Charley.
Als sie ihn in dann in Edinburgh wiedersieht kann sie ihm nicht verzeihen. Jake sucht immer wieder den Kontakt zu Charley und diese merkt wie ihre alten Gefühle wieder aufkommen.
Doch sie zieht sich von Jake zurück...

Buchkritik:

Der Inhalt des Buches ist klar und verständlich geschrieben. Samantha Young's Schreibstil ist einfach gehalten und für junge Erwachsene genau richtig.
Teilweise wirkt die Geschichte um Charley und Jake etwas lahm, da man lange nicht weiß, was genau zwischen den beiden vorgefallen ist und man sich teilweise denkt, das Charley übertrieben reagiert und sehr nachtragend erscheint.
Durch die wiederkehrenden Rückblicke bekommt immer mehr Eindrücke in Charleys Gefühlswelt und zuletzt kann man ihren ganzen Schmerz und die Trauer auch nachvollziehen.
Das Ende allerdings erscheint mir eher schwach, da ich mir dort mehr von Samantha Young's erotischem Schreibstil gewünscht hätte. 
Dies sind aber nur kleinere Kritikpunkte. Das Buch hat mich persönlich überzeugt und von der ersten Seite an auch gefesselt. Die Protagonistin wird sehr sympathisch dargestellt, sodass ich mich sehr mit ihr identifizieren konnte.

Fazit:

Für alle die dieses Buch noch nicht gelesen haben: Geht in die Buchhandlung und kauft euch dieses Buch! Für alle die auf Herzschmerz stehen und auch gerne mal während dem Lesen ein Tränchen verdrücken ist dieses Buch genau das Richtige! ;O)

 I love it!!!! 


[REZENSION] Ein ganzes halbes Jahr

Ein ganzes halbes Jahr

 
 
 



Lou & Will. Louisa Clark weiß, dass nicht viele in ihrer kleinen Heimatstadt ihren leicht exzentrischen Modegeschmack teilen. Sie weiß, dass sie gerne als Kellnerin arbeitet und dass sie ihren Freund Patrick eigentlich nicht liebt. Sie weiß nicht, dass sie schon bald ihren Job verlieren wird – und wie tief das Loch ist, in das sie dann fällt. Will Traynor weiß, dass es nie wieder so sein wird, wie vor dem Unfall. Und er weiß, dass er dieses neue Leben nicht führen will. Er weiß nicht, dass er schon bald Lou begegnen wird. Eine Frau und ein Mann. Eine Liebesgeschichte, anders als alle anderen. Die Liebesgeschichte von Lou und Will.
 
 
 
 
Meine Meinung:
 
Ich habe dieses Buch einfach nicht weglegen können. Die Liebesgeschichte von Lou und Will ist so unglaublich aussergewöhnlich und schön.
Jojo Moyes schreibt mit unwahrscheinlich viel Gefühl... Ich habe an einigen Stellen einfach richtig weinen müssen.
 
Ich habe noch nie vorher etwas vergleichbares gelesen, sodass einem während dem Buch auch nicht langweilig wird oder man ständig denkt: Das kenn ich doch! Das war doch in dem Buch XY genauso!
 
Für mich persönlich war es das beste Buch, dass ich 2013 gelesen habe! Und ich freue mich schon richtig auf " Eine Handvoll Worte", welches schon startklar in meinem Bücherregal steht :O)
 

 

[REZENSION] Ghostgirl

 
 


Klappentext:
 
 
Eigentlich klar, dass es so enden musste. Den ganzen Sommer lang hat Charlotte an einem Imagewechsel gearbeitet. Sie hat Diät gehalten, Sport gemacht und sich die unbequemsten und teuersten Schuhe gekauft, die sie je besessen hat. Eine Anschaffung fürs Leben, wie sich herausstellt. Denn kaum hat sich Charlotte in ihren neuen High Heels an die Fersen ihres Traumtyps geheftet, verschluckt sie sich an einem Gummibärchen. Erstickungstod. Aus. Ende. Game over, denkt Charlotte. Sie denkt? Ja, sie denkt. Und als sie erst einmal akzeptiert hat, dass sie an diesem dämlichen Gelatinestück in Bärenform tatsächlich gestorben ist, merkt sie schnell, dass Totsein auch viele Vorzüge hat. Und die wird sie nutzen.
Eine wunderbare Teenie-Komödie, irgendwo zwischen rabenschwarz und rosarot. Hanni und Nanni würden sich im Grabe rumdrehen.
 
 
Meine Meinung:
 
Als ich das Buch ertauscht habe hatte ich jetzt nicht besonders hohe Erwartungen. Aber ich muss sagen ich bin positiv überrascht.
Charlotte ist zwar am Anfang irgendwie nicht ganz so symphatisch, weil sie sehr egoistisch erscheint und auch irgendwie wahnsinnig naiv erscheint. Das was mich hat durchhalten lassen war eigentlich Charlotte's Freundin Scarlet. Sie ist die Einzige, die Charlotte nach ihrem Tod sehen kann und das ist der Beginn einer Freundschaft die zuerst durch Charlottes Egoismus angetrieben wird.
Scarlet wird so symphatisch beschrieben, dass man sich wahrlich mit ihr identifizieren kann.
Zum Ende wurde das Buch dann echt ganz gut und ich habe es dann auch recht schnell zu Ende gelesen, so dass ich mich jetzt schon auf den zweiten Teil freue, welcher bereits in meinem SuB auf mich wartet.
 
 
4/6 Punkten

23. Januar 2014

HILFE!
 
Ich brauche dringend Rat:
 
Ich suche ein tolles Buch so wie Shades of Grey oder Beautiful Disaster.
Könnt ihr mir da eins empfehlen???

Ich lese gerade....






Ich bin echt gespannt, ob es so gut ist wie die anderen "Robert Langdon" Romane! :0)

22. Januar 2014

Meine neueste Errungenschaft

Ich finde das Cover so toll ❤️. Ich bin schon total gespannt auf das Buch. Der Klappentext war schon mal sehr vielversprechend! Ich freue mich schon richtig!!! :-)


21. Januar 2014

Mein Lesejahr 2013



1. Buch des Jahres - Welches war für euch das Buch des Jahres? Auch,. wenn es schwerfällt, nur eine Nennung ist erlaubt

"Ein ganzes halbes Jahr" von Jojo Moyes... Einfach wunderschön!

 
2. Flop des Jahres - Welches Buch war für euch der Flop des Jahres? 
Sms für dich von Sofi Cramer. Einfach nur langweilig. Ich musste mich echt zwingen es fertig zu lesen. :(


 3. Größte positive Überraschung - An welches Buch hattet ihr eher geringe bis durchschnittliche Erwartungen und dann hat es euch richtig umgehauen? (Im positiven Sinne)
Email für Holly von Holly Denham. Ich habe echt gedacht, dass Buch kann eigentlich nicht so der Knaller sein, wenn es komplett nur aus Emails besteht! Aber ich muss sagen, ich war total begeistert und konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen. Genauso wie den zweiten Teil ;O)


 4. Größte Enttäuschung - An welches Buch hattet ihr positive Erwartungen geknüpft und dann hat es euch richtig enttäuscht? 

Das ist auch SMS für dich... Die Story hörte sich echt gut an. Leider konnte die Autorin es nicht wirklich gut umsetzen und mir fehlte auch irgendwie das Gefühl in dem Buch. Sehr schade...



 5. Bester Pageturner - Welches Buch konntet ihr gar nicht mehr aus der Hand legen? 

Rush of Love - Band 1... Das Buch habe ich in einem durch gelesen. :O) Einfach nur herrlich.



6. Liebste Reihe / Trilogie - Welches war in 2013 eure liebste Reihe? (Es muss mindestens ein Band in diesem Jahr gelesen worden sein) Und auf welche Fortsetzung in 2014 freut ihr euch am meisten? 

 Ganz klar HOUSE OF NIGHT. Ich liebe diese Reihe einfach nur.



 7. Dickster Schmöker - Welches war euer Buch mit den meisten Seiten? Sind die Seiten nur so "dahin geflogen" oder musstet ihr kämpfen? 

Das war auch Jojo Moyes "Ein ganzes halbes Jahr". Aber ich habe es trotzdem in 4 Tagen durchgelesen, weil es einfach nur wunderschön geschrieben ist.




8. Die meisten Fehler - ist euch ein Buch ganz besonders negativ durch viele logische und / oder orthografische Fehler aufgefallen?

Nicht wirklich. Aber bei House of Night ist mir ein Satz untergekommen, der "als wie" beinhaltet. Darüber habe ich mich tierisch aufgeregt, weil mein Freund auch immer "als wie" sagt und ich ihm jedes Mal sage, dass er sich entscheiden solle... :D



9. Interessantestes Sachbuch - Auch "non-fiction" kann fesseln, welches Sachbuch hat euch in diesem Jahr am meisten beeindruckt? 

Möööööööööp. Langweilig... Ich mag keine Sachbücher... :(



Story

10. Schlimmster Buchmoment - Welches war für euch der schlimmste Moment in einem Buch? Entdeckung eines Betrugs? Tod eines Lieblings? Eine herzergreifende Trennung? 
Ahhhh ist ja schon fast peinlich, aber ich muss hier wieder Jojo Moyes' "Ein ganzes halbes Jahr" nennen. Das Buch ist leider nicht so ausgegangen wie ich es mir erhofft hatte. Aber ich will hier ja nichts vorweg nehmen. :O) Falls es hier noch einer lesen will.


11. Enttäuschendstes Ende - Das Buch war toll, aber das Ende einfach Mist? Welches Ende hat euch am meisten enttäuscht?
Da kann ich nur sagen, dass mich der 3. Band von Rush of Love sehr enttäuscht hat. Die Handlung war nur noch an den Haaren herbeigezogen und eigentlich gar nicht mehr existent. Blair war nur noch nervig und Rush ein kleines Schoßhündchen geworden. Gäääääääääääääääähn....


Charaktere

12. Liebster Held - Welches war euer liebster Held? 

 Braden Carmichael aus Dublin Street von Samantha Young... Einfach sexy der Mann!

13. Liebste Heldin - Welche Heldin hat euch am besten gefallen? 

Lou aus "Ein ganzes halbes Jahr". Sehr bodenständiges und aussergewöhnliches Mädchen ;O)




14. Liebstes Paar - Manchmal stimmt die Chemie einfach, welches Paar hat euch am besten gefallen? Hier zählt das Paar als ganzes - ein noch so anbetungswürdiger Held kann seine unwürdige Partnerin nicht rausreißen! 
Braden Carmichael und Jocelyn Butler. Diese beiden sind einfach wie füreinander geschaffen..

15. Nervigster Held / nervigste Heldin - Welcher Protagonist hat euch am meisten genervt? Bei wem konntet ihr nur noch mit dem Augen rollen? Gab es vielleicht einen besonders schlimmen / peinlichen Moment? 

Ahhhhhhhhhhhh Blair aus Rush of Love. Die ist mir schon im zweiten Band so dermaßen auf die Nerven gegangen mit ihrer naiven Art und dieser Rumzickerei... Einfach nur schlimm die Frau.



 16. Fiesester Gegenspieler - Wer hat euren Buchhelden am meisten zugesetzt? 

keine Ahnung... Der Tod?!




17. Liebster Nebencharakter - Auch Charaktere, die nur am Rand vorkommen, kann man ins Herz schließen. Welcher Nebencharakter ist euch besonders in Erinnerung geblieben? 

Ellie Carmichael aus Dublin Street. Die ist einfach nur wahnsinnig sympathisch und so goldig.



 

20. Januar 2014


Lesemonat Januar

 
Bisher gelesen:
 
- Email für Holly
- Liebe per Mausklick, noch mehr Emails für Holly
- House of Night - Entfesselt
- Sternenseelen - Wie alles begann
- Sternenseelen - Solange die Nacht uns trennt
 
Möchte ich noch lesen:
 
- Ghostgirl - Ruhe in Freundschaft
- Ghostgirl - Für immer und ewig
Gestern bin ich mit dem zweiten Teil von Sternenseelen fertig geworden. (Rezension folgt)
Nun lese ich gerade Ghostgirl von Tonya Hurley. Ich bin mal gespannt. Das Cover ist ziemlich hübsch, sowie das ganze Buch :0)
Mal sehen, ob es sich auch so hübsch liest...





19. Januar 2014


Ich lese gerade:





Dies ist der zweite Teil der Serie Sternenseelen und ich muss sagen, dass der zweite Teil wesentlich spannender ist als der erste Teil.

In den Büchern geht es um die 17 jährige Lilly (ein Mensch) und den wahnsinnig gutaussehenden Raphael (eine Sternenseele). Tagsüber ist Raphael abweisend zu Lilly und verhält sich so als wenn er sie nicht kennen würde. Aber nachts ist Lilly seine große Liebe. Der Grund dafür ist wirklich ein sehr origineller.
In letzter Zeit habe ich so viele Vampirbücher gelesen, dass es wirklich mal eine sehr gelungene Abwechslung ist. Kerstin Pflieger hat hier ein Wesen kreiirt, dass ich bisher so noch nicht kannte und das macht diese Bücherreihe aus so spannend.
Teilweise fand ich die Parallelen zu Twillight echt sehr offensichtlich. Trotzdem habe ich das erste Buch schon verschlungen und so geht es mir auch mit diesem Band ;O)

18. Januar 2014

Mein erster Post...

Ich bin eine absolute fanatische Leserin und verschlinge Bücher.
Ich liebe es einfach in die jeweiligen Charaktere zu steigen, mit ihnen zu fühlen und zu erleben.

Ich bin immer dankbar dafür, wenn ihr mir neue Bücher vorschlagt.

Ich hoffe auf einen regen Austausch :o)

Liebe Grüße

eure Sonja