25. Dezember 2014

[REZENSION] Beautiful stranger - Christina Lauren





*hier klicken um zur Verlagsseite zu gelangen*




Klappentext


Ein charmanter britischer Playboy. Eine hemmungslose Frau. Eine geheime Affäre ... 

Sara Dillon hat von Männern erst mal genug, als sie spontan für einen Neuanfang nach New York 
zieht. Bis ihr gleich am ersten Abend in einem Club ein unwiderstehlicher Fremder begegnet. Aber 
was spricht eigentlich gegen ein bisschen Spaß? Einen One-Night-Stand sieht man ja nicht wieder ...


Max Stella genießt sein Junggesellenleben in vollen Zügen. Bis er Sara trifft. Zum ersten Mal will er mehr als nur eine unverbindliche Affäre. Doch so sehr Sara offensichtlich der tabulose Sex mit ihm gefällt, so sehr scheint sie zu fürchten, dass er ihr privat zu nahe kommen könnte.

Die beiden beginnen ein erregendes Spiel um Nähe und Distanz, um Lust - und Gefahr!





Zusammenfassung




Sara Dillon hat sich von ihrem Freund Andy nach 6 Jahren Beziehung getrennt und ist von Chicago nach New York gezogen. Andy hat sie betrogen und Sara hat die Nase von Männern gestrichen voll. Sie will erstmal ihren Spaß mit ihren Freundinnen Julia und Chloe haben. Chloe kennen wir ja bereits aus Beautiful Bastard und mittlerweile ist sie sogar mit Bennett verlobt <3
An ihrem ersten Abend feiert sie Chloe’s Verlobung mit ihr und Julia in einem Club. An der Bar trifft sie auf einen wundervollen Mann, der nicht nur groß und attraktiv ist, sondern auch noch eine Menge Charme besitzt. So ein Mist, dass Sara der Männerwelt eigentlich abgeschworen hat. Aber vielleicht kann sie sich ja auch einfach mal auf etwas unverbindliches einlassen. Etwas tun, dass sie bisher nie in ihrem Leben getan hat. Denn eigentlich war Sara bisher immer brav, schüchtern und hatte Sex nur im Dunkeln im Bett. Wenn überhaupt…
Als der wunderschöne Fremde auf dem Weg von der Toilette zur Tanzfläche abpasst kann Sara nicht an sich halten. Sie lässt sich auf ihn ein. Und zwar in einer Dunklen Ecke auf einer Empore über der Tanzfläche. Sara findet es aufregend Sex mit ihm zu haben und dabei jederzeit erwischt werden zu können. Danach lässt sie ihn einfach stehen und hält es für eine einmalige Sache.
Doch wie es der Zufall will ist der Fremde ein alter Bekannter von Bennett. Und somit bleibt es natürlich nicht bei einem One-Night Stand…







Meine Meinung





Ich liebe Christian Lauren’s Schreibstil. Sie nimmt (nehmen ;O)  ) kein Blatt vor der Mund und erzählen nicht nur von aufregenden „Bett“geschichten, sondern bei ihr machen es die Protagonisten einfach überall. Dabei ist ihr Schreibstil herrlich erotisch und sexy und doch kommen bei ihr auch die Gefühle nicht zu kurz. So haben die beiden Protagonisten unter anderem Sex in einer Bibliothek, sondern Max verliebt sich auch in Sara.  Dabei ist er so liebenswürdig und süß, dass einem einfach ab und an ein „Hach“ aus dem Mund entweicht. Man merkt ziemlich schnell, dass er absolut über beide Ohren in Sara verliebt ist und auch so ziemlich alles für sie tun würde. Dabei ist er ihr gegenüber geduldig und achtet immer darauf, dass sie sich wohlfühlt.
Aber auch Sara ist einfach nur toll. Sie ist liebenswürdig, aber weiß genau was sie will. Sie hat sich einmal an der Nase rumführen lassen und das wird ihr nicht noch einmal passieren. Manchmal überspielt sie damit aber einfach nur ihre wahren Gefühle und kommt abgebrühter rüber als sie tatsächlich ist. Doch je mehr man in dem Buch über Sara und ihren Ex erfährt desto eher kann man ihr Verhalten auch verstehen. Manchmal tat sie mir sogar etwas leid, denn was sie erlebt hat ist wirklich eine Demütigung schlechthin. So sollte ein Mann definitiv nie mit einer Frau umgehen.
Die Orte an denen Max und Sara Sex haben sind wirklich einzigartig. Unter anderem gehen sie in einen Sexclub. Dabei ist das aber alles so sinnlich und aufregend beschrieben, dass man in keinster Weise das Gefühl bekommt bei einem billigen Porno zuzuschauen.
Ich fand es auch total toll, dass Chloe und Bennett immer wieder in dem Buch auftauchen und eine wichtige Rolle für Sara spielen. So hatte man das Gefühl auch von den beiden etwas mehr zu erfahren.
Der witzige und charmante Schreibstil der Autorenduos Christina Lauren stellt für mich eine absolut fantastische Abwechslung in dem Dschungel von Erotik Romanen dar. Auch zum Ende kann das Duo nochmal mit einer überraschende Sensationsstory punkten und hat mich damit wirklich in allen Belangen überzeugen können.
Beautiful Stranger hat für mich somit alles was ein guter Erotik Roman so braucht: Sex, Gefühle, aufregende Schauplätze, Spannung und Drama. Absolut perfekt!


Fazit


Beautiful Stranger ist ein ebenso toller Band wie sei Vorgänger Beautiful Bastard und konnte mich mal wieder auf ganzer Linie überzeugen. Die Protagonisten sind herrlich verrucht und sexy ohne dabei vulgär oder pervers zu wirken.
Natürlich erhält Beautiful Stranger hier 5 von 5 Lovin Books von mir






Vielen lieben Dank an Mira Taschenbuch Verlag und Blogg deinBuch für die Zusendung dieses wundervollen Rezensionsexemplars






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen