10. Mai 2014

[REZENSION] Beautiful Wedding - Jamie McGuire

Rezension
 
 
 
Klappentext:
 
Vegas, Baby!
Heirate mich! Als Abby diese Worte spricht, ahnt Travis nicht, dass mehr dahinter steckt als ihre unbändige Liebe für ihn. Mehr als die Freude, endlich wieder vereint zu sein. Mehr als die Erleichterung, dem Unglück gerade noch entkommen zu sein. Denn der Beziehung der beiden steht die nächste schwere Prüfung bevor. Aber Abby hat einen Plan …
 
 
 


 
 
Meine Meinung:
 
Das Ende von Beautiful Disaster und Walking Disaster hat ja schon gezeigt, dass Abbi und Travis heiraten würden. Allerdings habe ich mich schon gefragt warum Abbi auf einmal doch heiraten möchte. Immerhin hat sie des Öfteren betont, dass es jetzt noch viel zu früh und sie ja auch noch zu jung zum Heiraten wäre.
Nun, hier habe ich die Antwort erhalten...
 
Das Buch schildert genau die Gedankengänge von Abbi und Travis nach dem großen Brand. Ich fand es wirklich sehr schön zu lesen was nun die wirklichen Hintergründe für die plötzliche Hochzeit waren. Denn Abbi hat Angst Travis zu verlieren. Durch den Brand hat sie die Vermutung, dass die Ermittler Travis verhaften würden und damit könnte Abbi einfach nicht leben. Deshalb beschließt sie, dass sie Travis weit weg von dem Geschehen bringen muss. Doch wenn sie ihm dies sagen würde, würde er sich niemals darauf einlassen, weil er sich dieser Verantwortung nicht entziehen wollen würde. Also bleibt ihr nur eins: Sie fordert ihn auf zu heiraten. In Vegas. Sofort. Sie weiß, dass er ihr dies niemals abschlagen würde.
Am Anfang hat sie ein schlechtes Gewissen, dass sie Travis im Ungewissen lässt und ihn eigetnlicht nur heiraten will, um ihn vor dem Knast zu bewahren. Doch im Laufe des Buches merkt Abbi, dass sie Travis einfach so sehr liebt, dass sie ihn auch ohne die ganzen schlimmen Ereignisse heiraten wollen würde. Denn im Prinzip ist es doch egal in welchem Alter man seinen Seelenverwandten heiratet.
 
Das Buch ist mal wieder toll geschrieben und die Seiten fliegen auch nur so dahin. Allerdings bin ich der Meinung, dass man diese Story auch einfach noch in Beautiful Disaster hätte einbauen können. Daraus nochmal ein Buch zu machen finde ich ziemlich überflüssig.
Versteht mich nicht falsch, die Geschichte ist wirklich toll geschrieben und ließt sich auch wirklich klasse und ich habe sie auch innerhalb weniger Stunden gelesen. Trotzalldem verstehe ich nicht wirklich den Sinn dahinter ein 170 Seiten Buch erscheinen zu lassen.
 
Kurz gefasst: Die Geschichte ist ehrlich schön und die beiden Protagonisten gehören auch definitiv zu meinen Lieblingspaaren. Das Buch ist lesenswert, aber kein unbedingtes Muss.
 
Von daher von mir 4 von 5 verheirateten Leseeulen
 
 

 
 
 
Vielen lieben Dank für das tolle Buch, PIPER! :)
 
 

Kommentare:

  1. Hallo Sonja,
    ich muss ja erstmal sagen, dass ich das Preis - Leistungsverhältnis hier alles andere als gut finde. 8,99€ für 176 Seiten... die anderen zwei Bücher kosten 1€ mehr und haben über 400 Seiten. Ich weiß nicht wer sich das ausgedacht hat, aber verstehen kann ich es nicht.
    Zum Glück war die Reihe nichts für mich, das Täubchen geht mir etwas auf die Nerven. Aber schön das dir das Buch gefallen hat.

    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Katja,

      Ja den Preis finde ich auch echt total überzogen.
      Also mehr muss ich von Travis und Täubchen auch nicht lesen. Ich fand Walking Disaster ehrlich gesagt total schrecklich. Das hätte sich die Autorin irgendwie sparen können.

      Und wie gesagt: Das Buch hier hätte sie mal locker noch in Beautiful Disaster einbauen können. Also eigentlich hätte das Buch dann auch ausgereicht :D

      Liebste Grüße

      Löschen