31. Januar 2014

[REZENSION] Lieblingsmomente - Adriana Popescu







Klappentext:


Mach jeden Moment zu einem Lieblingsmoment
Layla und Tristan verstehen sich auf Anhieb – als Freunde. Immerhin sind beide in festen Händen. Tristan bringt ihr abends Essen ins Büro, entführt sie auf seiner alten Vespa an die schönsten Stellen Stuttgarts und imitiert mit geworfenen Wunderkerzen Sternschnuppen, weil er weiß, dass Layla noch nie eine gesehen hat und zu viele ihrer Träume unerfüllt sind. Gemeinsam erleben sie Lieblingsmoment um Lieblingsmoment. Ob dies am Ende doch die große Liebe ist?


Rezension


Zusammenfassung:

Die Protagonistin Layla ist eine "Party-Knipserin" aus Stuttgart und zu Beginn des Buches auf Club Tour, um für den Veranstalter Fotos zu machen. Sie fotografiert und sieht dann IHN. Er scheint völlig eins mit der Musik zu sein und bewegt sich ganz anders als alle anderen zu der Musik von Paul Kalkbrenner. Diesen Moment fängt Layla ein und durch das Objektiv erscheint ihr der Mann noch attraktiver. Bis er verschwindet und blutend an der Bar wieder auftaucht. Layla nimmt all ihren Mut zusammen und spricht ihn an.
Sie verpflegt den Unbekannten, welcher sich als Tristan vorstellt. Bis Becci, ihre beste Freundin, auftaucht und sie daran erinnert, dass sie weiterziehen müssen, um noch für andere Clubs Fotos zu machen.
Becci findet Tristan toll, genau wie Layla. Diese erinnert Layla aber daran, dass sie mit Oliver seit 5 Jahren in einer glücklich Beziehung ist.

Doch wie der Zufall es will treffen sich Tristan und Layla wieder. Zuerst als ungewollt, danach verabreden sie sich. Layla sagt sich immer wieder, dass sie nur eine neue Freundschaft mit ihm, aber die Krabbelkäfer und Schmetterlinge, die sich jedes Mal ausbreiten, wenn sie ihn sieht, sagen da etwas anderes.
Doch auch Tristan ist in einer Beziehung. Mit Helen. 
Das ist auch der Grund warum die beiden beschließen auf Abstand zu gehen. Denn keiner der beiden will die Beziehung des anderen gefährden.

Derweil versucht Layla ihre Beziehung mit Oliver aufzufrischen. Denn der scheint irgendwie das Interesse an ihr verloren zu haben. Keine Abschiedsküsse, kein "Ich liebe dich" mehr... Der Alltag scheint starken Einfluss auf Layla's und Oliver's Beziehung zu nehmen. 
Doch so sehr sich Layla bemüht mit Oliver wieder schöne Momente zu erleben.. Immer wieder fliegen ihre Gedanken zu Tristan. Sie kann einfach nicht aufhören an ihn zu denken.

Als sie ihn auf einem Event auf der Bühne als Gitarrist wieder trifft strömen alle Gefühle auf sie ein. Diese scheinen zu explodieren als Tristan "Layla" von Eric Clapton zum Besten gibt. Aber Tristan liebt doch Helen. Oder etwa nicht?


Buchkritik:

Ich bin restlos begeistert von dieser wundervollen, romantischen Liebesgeschichte. Ich habe es innerhalb von einem Tag verschlungen und kann es kaum erwarten, wie es mit Layla und Tristan in "Lieblingsgefühle" weitergehen wird.

Der Schreibstil von Adriana Popescu ist locker leicht und witzig. Mein absoluter Liebslingssatz von ihr in diesem Buch lautet:

Wenn ich gewusst hätte, dass Schreiben besser wirkt als Weight Watchers, ich wäre sofort First-Row-Fan von Tokio Hotel geworden.

Layla ist ganz wundervolle Persönlichkeit, die ich sofort in mein Herz geschlossen habe und mit der ich mich sehr gut identifizieren konnte. Adriana Popescu gelingt es sehr gut, dass man sich richtig in Layla's Gefühlschaos hineinversetzen kann.

Fazit:

Geht los und kauft euch dieses wundervolle Buch. Ihr werdet selber einen Lieblingsmoment nach dem anderen mit erleben.

Ich vergebe hier volle 5 Punkte!!!

1 Kommentar:

  1. Du füllst mit deinen Rezensionen meinen SuB immer weiter auf :)

    AntwortenLöschen